Federer nur noch auf ATP-Rang drei

SID
Mittwoch, 30.06.2010 | 19:12 Uhr
Für Roger Federer war in Wimbledon überraschend schon im Viertelfinale Schluss
© Getty

Nach seinem Viertelfinal-Aus bei den All England Championships in Wimbledon verliert Roger Federer in der ATP-Weltrangliste weiter an Boden und rutscht auf Rang drei ab.

Roger Federer fällt durch seine Vier-Satz-Niederlage im Viertelfinale von Wimbledon in der am Montag erscheinenden neuen Weltrangliste auf Platz drei hinter Rafael Nadal (Spanien) und Novak Djokovic (Serbien) ab.

Der Schweizer war zuletzt im November 2003 auf dem dritten Rang im ATP-Ranking notiert worden. Seitdem belegte er ununterbrochen immer einen der beiden ersten Plätze.

Federer verliert als Titelverteidiger in Wimbledon durch das Aus im Viertelfinale viele Punkte. Nadal gewinnt nach seiner Abwesenheit im Vorjahr ebenso Zähler hinzu wie Djokovic durch seinen Halbfinaleinzug.

Der Schweizer hatte Rang eins nach seiner missglückten Titelverteidigung bei den French Open wieder an Nadal verloren, der bereits zwischen August 2008 und Juni 2009 an der Spitze des Rankings stand.

Federer scheitert im Viertelfinale an Berdych

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung