Dienstag, 22.06.2010

Wimbledon

Kamke überrascht, Kiefer enttäuscht

Qualifikant Tobias Kamke hat in Wimbledon überraschend die zweite Runde erreicht. Dagegen ist das Turnier für Michael Berrer und Simon Greul sowie Nicolas Kiefer bereits beendet.

Tobias Kamke sorgte mit seinem Sieg in Wimbledon für eine Überraschung
© sid
Tobias Kamke sorgte mit seinem Sieg in Wimbledon für eine Überraschung

Qualifikant Tobias Kamke hat aus deutscher Sicht für die bislang größte Überraschung bei den 124. All England Championships in Wimbledon gesorgt. Der 24 Jahre alte Lübecker setzte sich nach einem 0:2-Satzrückstand noch 5:7, 2:6, 7:5, 6:4, 6:4 gegen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez durch und erreichte damit bei seiner zweiten Teilnahme an einem Grand-Slam-Turnier erneut die zweite Runde. Kamke ist als Nummer 126 der Weltrangliste 87 Plätze schlechter notiert als der Spanier. Kamkes nächster Gegner ist nun der Italiener Andreas Seppi.

Dagegen ist das Turnier für Stuttgarter Michael Berrer und Simon Greul sowie Nicolas Kiefer bereits beendet. Greul unterlag dem Franzosen Florent Serra mit 6:7 (2:7), 3:6, 2:6. Berrer musste die Partie gegen den Ukrainer Illya Marchenko beim Stand von 3:6, 5:7 aufgeben. Der Stuttgarter litt bereits in den letzten Wochen unter einer Knöchelverletzung und war ohne Vorbereitung nach Wimbledon gereist.

Reister rundet gutes Abschneiden ab

Julian Reister hat das tolle Abschneiden der deutschen Tennisherren zum Auftakt komplettiert. Der 24 Jahre alte Hamburger zog zum Abschluss der ersten Runde durch einen 6:4, 7:5, 3:6, 6:2-Erfolg über den Südafrikaner Rik De Voest in die zweite Runde ein. Damit konnten neun der zwölf deutschen Männer ihre Auftaktmatches bei dem mit 15,6 Millionen Euro dotierten wichtigsten Grand-Slam-Turnier gewinnen.

Kiefer nahm bereits zum 45. Mal in seiner Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier teil. Nach der klaren 4:6, 2:6, 3:6-Niederlage gegen den an neun gesetzten Spanier David Ferrer könnte es allerdings das letzte Mal für den 32-Jährigen gewesen sein, der nach zahlreichen Verletzungen auf Platz 178 der Weltrangliste abgestürzt ist und nach der Niederlage traurig und ratlos wirkte.

"Dumm, ärgerlich, enttäuschend und frustrierend"

"Das war dumm, ärgerlich, enttäuschend und frustrierend", sagte Kiefer, "ich hatte mir das ganz anders vorgestellt." Er hätte die Punkte für die Weltrangliste dringend gebraucht, um wieder den Anschluss an die Top-100 zu gewinnnen. Jetzt ist seine sportliche Zukunft völlig offen. "Ich habe mir noch keine Gedanken gemacht, wie es jetzt weitergeht", sagte er, "mein Langzeitplan ist völlig durcheinandergeraten."

Sicher ist nur, dass er im Spätsommer erstmals Vater wird. Wenigstens etwas, worauf ich mich freuen kann", meinte der Niedersachse und es schwang so etwas wie Abschiedsstimmung mit. "Ich habe es zweimal geschafft, nach schweren Verletzungen zurückzukommen", sagte er, "jetzt scheint es so, als ob das sehr schwer wird."

Federer kommt mit blauem Auge davon

Bilder des Tages - 22. Juni
Entspannung pur bei Bundestrainer Joachim Löw bei der Offiziellen FIFA-Pressekonferenz einen Tag vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Ghana
© Getty
1/7
Entspannung pur bei Bundestrainer Joachim Löw bei der Offiziellen FIFA-Pressekonferenz einen Tag vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Ghana
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2206/los-angeles-lakers-nba-playoff-finals-sieg-kobe-bryant-tana-umaga-all-blacks-new-york-yankees-curtis-granderson-arizona-diamondbacks.html
Üben die Italiener etwa schon Elfmeterschießen? Bei den vielen Bällen im Netz entpuppt sich Ersatzkeeper Morgan De Sanctis jedenfalls nicht als Elfer-Killer
© Getty
2/7
Üben die Italiener etwa schon Elfmeterschießen? Bei den vielen Bällen im Netz entpuppt sich Ersatzkeeper Morgan De Sanctis jedenfalls nicht als Elfer-Killer
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2206/los-angeles-lakers-nba-playoff-finals-sieg-kobe-bryant-tana-umaga-all-blacks-new-york-yankees-curtis-granderson-arizona-diamondbacks,seite=2.html
Queuing ist nicht umsonst eine der Lieblingsbeschäftigungen der Engländer. Bei den Wimbledon-Championships erreicht das Schlange-Stehen neue Dimensionen
© Getty
3/7
Queuing ist nicht umsonst eine der Lieblingsbeschäftigungen der Engländer. Bei den Wimbledon-Championships erreicht das Schlange-Stehen neue Dimensionen
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2206/los-angeles-lakers-nba-playoff-finals-sieg-kobe-bryant-tana-umaga-all-blacks-new-york-yankees-curtis-granderson-arizona-diamondbacks,seite=3.html
Perfekte Haltungsnoten bei Curtis Granderson von den New York Yankees im MLB-Spiel gegen Arizona. Scanner-Blick und Super-Atem dazu: Fertig ist der neue Superman
© Getty
4/7
Perfekte Haltungsnoten bei Curtis Granderson von den New York Yankees im MLB-Spiel gegen Arizona. Scanner-Blick und Super-Atem dazu: Fertig ist der neue Superman
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2206/los-angeles-lakers-nba-playoff-finals-sieg-kobe-bryant-tana-umaga-all-blacks-new-york-yankees-curtis-granderson-arizona-diamondbacks,seite=4.html
Riesen-Jubel in Los Angeles. Die halbe Stadt ist auf den Beinen, um die L.A. Lakers nach ihrem Triumph im NBA-Finale gegen die Boston Celtics zu bejubeln
© Getty
5/7
Riesen-Jubel in Los Angeles. Die halbe Stadt ist auf den Beinen, um die L.A. Lakers nach ihrem Triumph im NBA-Finale gegen die Boston Celtics zu bejubeln
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2206/los-angeles-lakers-nba-playoff-finals-sieg-kobe-bryant-tana-umaga-all-blacks-new-york-yankees-curtis-granderson-arizona-diamondbacks,seite=5.html
Magath'sche Trainingsmethoden bei einer Einheit der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft. Anthony Boric sieht dabei eher unterfordert aus
© Getty
6/7
Magath'sche Trainingsmethoden bei einer Einheit der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft. Anthony Boric sieht dabei eher unterfordert aus
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2206/los-angeles-lakers-nba-playoff-finals-sieg-kobe-bryant-tana-umaga-all-blacks-new-york-yankees-curtis-granderson-arizona-diamondbacks,seite=6.html
Tana Umaga hat wieder einen Job. Die Rugby-Legende (keiner interpretierte den Haka-Tanz wie er) arbeitet in der nächsten Saison als Spieler-Trainer bei den Counties Manukau
© Getty
7/7
Tana Umaga hat wieder einen Job. Die Rugby-Legende (keiner interpretierte den Haka-Tanz wie er) arbeitet in der nächsten Saison als Spieler-Trainer bei den Counties Manukau
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2206/los-angeles-lakers-nba-playoff-finals-sieg-kobe-bryant-tana-umaga-all-blacks-new-york-yankees-curtis-granderson-arizona-diamondbacks,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.