Tennis

Henin eine Nummer zu groß für Görges

SID
Mittwoch, 28.04.2010 | 20:31 Uhr
Verpasste gegen Justine Henin die Überraschung: Julia Görges
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Julia Görges hat ihr Auftaktmatch beim WTA-Turnier in Stuttgart gegen Justine Henin verloren. Die 21-Jährige unterlag mit 6:7 (3:7), 1:6 und verpasste damit den Achtelfinaleinzug.

Julia Görges hat beim WTA-Turnier in Stuttgart eine Überraschung verpasst und ist als letzte deutsche Starterin ausgeschieden.

Die mit einer Wildcard ins Hauptfeld gerutschte Fed-Cup-Spielerin aus Bad Oldesloe unterlag in ihrem Auftaktmatch der früheren Weltranglistenersten Justine Henin (Belgien) mit 6:7 (3:7), 1:6 und verfehlte das Achtelfinale.

Die 21-jährige Görges vergab im ersten Durchgang beim Stand von 6:5 gleich drei Satzbälle hintereinander.

Im Anschluss machte Australian-Open-Finalistin Henin trotz eines gebrochenen kleinen Fingers an der linken Hand kurzen Prozess und verwandelte nach 83 Minuten ihren ersten Matchball.

Görges kann Chancen nicht nutzen

Drei Tage nach ihrer Einzelniederlage im Fed-Cup-Relegationsspiel gegen Frankreich (2:3) bestach Görges im ersten Satz durch einen starken Aufschlag und sichere Grundlinienschläge. Ein Break zum 6:5 konnte die Weltranglisten-73. aber nicht zu ihren Gunsten nutzen.

Die Darmstädterin Andrea Petkovic hatte am Abend zuvor knapp in drei Sätzen gegen die Ungarin Agnes Szavay (3:6, 6:2, 5:7) verloren. Damit steht beim mit 700.000 Dollar dotierten Sandplatz-Hallenturnier keine deutsche Spielerin im Achtelfinale.

Als erste und bislang einzige Spielerin hatte am Mittwoch die Israelin Shahar Peer durch ein 6:3, 6:7 (4:7), 6:2 gegen Agnieszka Radwanska (Polen) das Viertelfinale erreicht.

Jankovic ohne Probleme weiter

Keine Mühe hatte die an Nummer vier gesetzte Jelena Jankovic (Serbien) beim 6:2, 6:2 in ihrem Auftaktmatch gegen die Argentinierin Gisela Dulko.

Auch Victoria Azarenka (Weißrussland) gab sich beim 6:1, 6:4 gegen die Italienerin Flavia Pennetta keine Blöße und erreichte sicher das Achtelfinale.

Alles zum Tennis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung