Tennis

Serena Williams gibt sich kämpferisch

SID
Montag, 04.05.2009 | 17:25 Uhr
Serena Williams stichelt gegen Dinara Safina beim WTA-Turnier in Rom
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Am Rande des WTA-Turniers in Rom stellte Serena Williams klar, wer die Nummer eins der Tenniswelt sei und stichelte gegen die Weltranglistenerste Dinara Safina aus Russland.

Für Serena Williams gibt es nur eine Nummer eins in der Tenniswelt - Serena Williams. "Um es ganz offen zu sagen: Ich bin die Beste der Welt. Wir wissen alle, wer die wahre Nummer eins ist", sagte die Amerikanerin am Rande des WTA-Turniers in Rom.

Williams war am 20. April in der Weltrangliste hinter Dinara Safina aus Russland auf den zweiten Platz zurückgefallen. Safina hat noch keinen Grand-Slam-Titel gewonnen, Williams insgesamt zehn. So habe sie auch höchstens vor sich selbst Angst, sagte die jüngere der Williams-Schwestern.

Die 23-jährige Safina ließen die Sticheleien der vier Jahre älteren Williams relativ kalt. "Sie ist älter als ich und hat mehr Erfahrung. Also lasst uns doch abwarten, wie viele Titel ich habe, wenn ich in ihrem Alter bin", sagte Safina, "aber niemand hat mir die Nummer eins geschenkt. Die ist nicht vom Himmel gefallen."

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung