Kohlschreiber sagt Achtelfinale gegen Nadal ab

SID
Donnerstag, 14.05.2009 | 17:24 Uhr
Philipp Kohlschreiber musste das Achtelfinale gegen Rafael Nadal verletzungsbedingt absagen
© Getty

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat auf das große Achtelfinal-Duell mit Rafael Nadal beim ATP-Masters-Turniers in Madrid verletzungsbedingt verzichten müssen.

Der Augsburger sagte das für Donnerstagabend angesetzte Spiel gegen den Weltranglistenersten und Lokalmatadoren wegen einer Zerrung im linken Oberschenkel ab.

Der 25-Jährige wird nun einige Tage pausieren. Sein Einsatz beim Arag-World-Team-Cup in Düsseldorf ist jedoch nicht gefährdet. "Ich bin sehr traurig, dass ich nicht spielen konnte", meinte "Kohli" nach seinem Besuch beim Turnierarzt:

Kohlschreiber: "Match gegen Nadal wäre der Wahnsinn gewesen"

"Ich bin super motiviert, und ein Nachtmatch gegen Rafael Nadal hier in Madrid wäre der Wahnsinn gewesen. Aber der Arzt hat mir davon abgeraten, zu spielen - vor allem auch im Hinblick auf die French Open übernächste Woche."

Ebenfalls kampflos die Segel streichen musste der Russe Nikolai Dawidenko, der zum Achtelfinale gegen den US-Amerikaner Andy Roddick ebenfalls verletzungsbedingt nicht antrat.

Prominenz setzt sich durch

Neben Nadal und Roddick stehen auch die übrigen Favoriten im Viertelfinale. Roger Federer setzte sich mit 6:4, 6:4 gegen James Blake durch. Novak Djokovic  bezwang Andreas Seppi mit 6:4, 6:4. Andy Murray benötigte gegen Tommy Robredo ebenfalls nur zwei Sätze (7:5, 6:1).

Kohlschreiber hatte beim mit 3,7 Millionen Euro dotierten Wettbewerb zuerst den Spanier Nicolas Almagro und dann den Weltranglisten-14. Marin Cilic aus Kroatien bezwungen.

Am Montag hatte er zudem mit der Entscheidung für Aufsehen gesorgt, sich von seinem schwedischen Trainer Thomas Hogstedt zu trennen.

Im Überlick: Das ATP-Masters in Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung