Die erste Runde der French Open

Petzschner weiter, Gremelmayr schon draußen

SID
Sonntag, 24.05.2009 | 19:05 Uhr
Philipp Petzschner ist aktuell 68. der ATP-Weltrangliste
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Philipp Petzschner ist als erster Deutscher in die zweite Runde der French Open eingezogen. Hingegen unterlag Denis Gremelmayr dem Kasachen Andrej Golubjew glatt 3:6, 3:6, 2:6.

Philipp Petzschner hat den deutschen Tennisspielern bei den French Open den ersten Sieg beschert. In seinem Erstrundenmatch setzte sich der Bayreuther 5:7, 6:2, 7:6 (7:4), 4:6, 6:3 gegen Qualifikant Peter Polansky (Kanada) durch und sorgte damit schon am ersten Turniertag für eine bessere Bilanz der deutschen Herren in Paris als 2008.

Im vergangenen Jahr waren alle acht gestarteten Deutschen gleich im Auftaktmatch gescheitert. In der zweiten Runde trifft Petzschner bei seinem Paris-Debüt im Einzel auf den an Position acht gesetzten Spanier Fernando Verdasco.

Aus für Gremelmayr gegen Golubjew

Beendet ist das Turnier dagegen für Denis Gremelmayr. Der Heidelberger verlor gegen den Kasachen Andrej Golubjew 3:6, 3:6, 2:6 und kassierte bei seinem siebten Grand-Slam-Turnier die fünfte Erstrundenniederlage. Nur bei den Australian Open stand er bislang einmal in der zweiten (2008) und einmal in der dritten Runde (2006).

In Roland Garros war der 27-Jährige auch bei seiner ersten Teilnahme im vergangenen Jahr zum Auftakt gescheitert, damals nach vier Sätzen gegen den Topspieler Novak Djokovic aus Serbien.

Auch Brands schon draußen

Qualifikant Daniel Brands musste seiner harten Qualifikation Tribut zollen. In einem fast vierstündigen Marathonmatch gegen Robert Kendrick (USA) holte sich der Deggendorfer blutige Knie, zog aber mit 7:6 (9:7), 5:7, 6:7 (11:13), 3:6 schließlich den Kürzeren.

Schon in der letzten Runde der Qualifikation hatte er vier Stunden auf dem Platz gestanden. Die French Open sind also für den Überraschungs-Halbfinalisten der BMW Open in München Anfang des Monats schon beendet.

Alle Spiele der French Open im LIVESCORE

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung