Australien Open: Viele deutsche schon raus

Kohlschreiber bärenstark

SID
Montag, 19.01.2009 | 12:03 Uhr
Philipp Kohlschreiber setzte sich mit einer starken Vorstellung in Runde eins gegen Sam Querrey durch
© Getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Am ersten Tag der Australian Open hat Philipp Kohlschreiber durch einen Drei-Satz-Sieg gegen Sam Querrey Runde zwei erreicht. Auch Florian Mayer gewann sein Auftaktmatch.

Bei den Australian Open in Melbourne haben Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer als erste deutsche Tennisprofis die zweite Runde erreicht.

Für vier andere deutsche Herren war dagegen bereits im Auftaktmatch des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres Endstation.

Der an Nummer 32 gesetzte Kohlschreiber gewann sein Auftaktmatch mit 7:6 (8:6), 6:3, 6:2 gegen den Amerikaner Sam Querrey und trifft nun auf den Franzosen Fabrice Santoro.

Starke Leistung gegen Sam Querrey

Bei Temperaturen von bis zu 35 Grad bot der 25-Jährige gegen den aufschlagstarken Querrey eine starke Leistung. Von einer Behinderung durch die Schulterverletzung, die ihn vergangene Woche zur Aufgabe beim Turnier in Auckland gezwungen hatte, war nichts zu sehen.

Qualifikant Florian Mayer hatte sich zuvor souverän 6:2, 6:1, 6:2 gegen den Algerier Lamine Ouahab durchgesetzt. Enttäuschend war das Aus von Davis-Cup-Spieler Philipp Petzschner, der dem Argentinier Brian Dabul 1:6, 2:6, 4:6 unterlag.

Auch Björn Phau musste gegen den australischen Wildcard-Spieler Brydan Klein beim 4:6, 3:6, 6:4, 3:6 schon in Runde eins die Segel streichen.

Zverev und Gremelmayr: Niederlagen gegen Favoriten

Die Niederlagen von Mischa Zverev und Denis Gremelmayr gegen wesentlich höher eingestufte Gegner kamen hingegen erwartungsgemäß.

Gremelmayr unterlag erst nach 3:59 Stunden dem Spanier David Ferrer mit 1:6, 7:6 (8:6), 1:6, 7:6 (7:4), 4:6. Zverev war gegen den argentinischen Aufsteiger Juan Martin Del Potro mit 3:6, 4:6, 2:6 chancenlos.

Die restlichen deutschen Herren, darunter Tommy Haas und Rainer Schüttler greifen am morgigen Dienstag mit ihren Erstrundenmatches ins Geschehen ein.

Australien Open: Die Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung