Segeln

Gelungener Auftakt für deutsches Team

SID
Tobias Schadewaldt ist im Moment bester deutscher Starter
© getty

Die deutschen Lasersegler haben bei der Weltmeisterschaft vor Santander einen ordentlichen Auftakt erwischt. Nach den ersten zwei Wettfahrten belegte Tobias Schadewaldt (Oldenburg) als bester Starter des Deutschen Segel-Verbandes (DSV) Rang 13.

Philipp Buhl (Kiel) steigerte sich nach schwachem ersten Durchgang und geht als 16. in die nächsten Wettfahrten am Samstag. Fabian Gielen (Lindau) und Theodor Bauer (Kiel) landeten auf den Plätzen 20 und 31.

Bei den Frauen verschaffte sich Europameisterin Svenja Weger (Kiel) in der Laser-Radial-Klasse als Zehnte eine gute Ausgangsposition für den Kampf um die WM-Medaillen. "Die Laser- und Laser-Radial-Segler haben sich als Team eine gute Ausgangsbasis für die kommenden Tage geschaffen. Darauf lässt sich aufbauen", sagte DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung