Schwimmen

Enttäuschender Tag für Maurer und Co.

SID
Angela Maurer konnte dieses Mal nicht absahnen
© getty

Die deutschen Freiwasserschwimmer sind am letzten Tag der EM im niederländischen Hoorn über 25 km leer ausgegangen. Die 40 Jahre alte zweimalige Weltmeisterin Angela Maurer (Mainz) wurde nach 5:26:57,6 Stunden als beste Deutsche mit zehn Sekunden Rückstand auf die Siegerin Martina Grimaldi (Italien) Fünfte.

Die zweite deutsche Starterin, Sarah Bosselt (Saarbrücken), schwamm auf Rang acht. Hinter Siegerin Grimaldi komplettierten Olga Kosidub (Russland) und Caroline Jouisse (Frankreich) das Podium.

Bei den Männern kam Andreas Waschburger (Saarbrücken), der am Vortag im Team-Wettbewerb noch Silber geholt hatte, nicht ins Ziel. Der Sieg ging an Axel Reymond (Frankreich) vor den beiden Italienern Matteo Furlan und Edoardo Stochino.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung