Schwimmen

FINA sagt Junioren-WM ab

SID
In Israel wird in diesem Jahr nicht die Junioren-Freiwasser-WM stattfinden
© getty

Aufgrund der Nahostkrise hat der internationale Schwimm-Verband FINA die Freiwasser-WM der Junioren im israelischen Eilat abgesagt. Das gab der Verband am Freitag bekannt.

Viele nationale Verbände hatten zuvor ihre Sorge um die Sicherheit der Athleten schriftlich zum Ausdruck gebracht.

Möglicher neuer Austragungsort ist der Balaton in Ungarn. Eine endgültige Entscheidung steht allerdings noch aus. Die WM war ursprünglich vom 28. bis 30. August 2014 geplant, nun sollen die Wettkämpfe eine Woche später (5. bis 7. September) stattfinden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung