Schwimmen

Deutschland holt Bronze bei Freiwasser-EM

SID
Über die zehn Kilometer hatte Thomas Lurz noch enttäuscht, nun gewann er Mannschafts-Bronze
© Getty

Bronze für die deutschen Freiwasserschwimmer: Thomas Lurz (Würzburg), Andreas Waschburger (Saarbrücken) und Angela Maurer (Mainz) haben bei den Europameisterschaften im italienischen Piombino Platz drei erreicht.

Im Mannschaftswettbewerb über fünf Kilometer kam das Trio mit einer Zeit von 1:00:42,5 Stunden hinter Titelverteidiger Italien (0:59:04,2) und Griechenland (0:59:57,1) ins Ziel.

"Das war das Optimalste, was wir erreichen konnten. Es war viel angenehmer zu schwimmen als bei den zehn Kilometern", sagte Thomas Lurz, der beim Rennen am Mittwoch nur auf Platz zehn gelandet war. Maurer und Waschburger hatten über die gleiche Distanz zuvor jeweils Silber geholt.

Der Mannschaftswettbewerb war wegen starken Windes und hohen Wellenganges von Donnerstag auf Freitag verlegt worden.

Die Mehrsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung