200 Meter Lagen

Lochte hängt Phelps ab

SID
Samstag, 30.06.2012 | 13:15 Uhr
Ryan Lochte (r.) war über 200 Meter schneller als Michael Phelps
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Schwimmstar Michael Phelps und sein ärgster nationaler Widersacher Ryan Lochte sind am fünften Tag der amerikanischen Meisterschaften in Omaha erneut aufeinandergetroffen. Im Halbfinale über 200 Meter Lagen behielt am Freitagabend (Ortszeit) Weltmeister Lochte die Oberhand und schlug in Weltjahresbestzeit mit mehr als einer Sekunde Vorsprung vor Olympiasieger Phelps nach 1:55,51 Minuten an.

"Als ich gesehen habe, dass das Rennen gelaufen ist, habe ich einen Gang rausgenommen. Ich habe noch einiges in Reserve", sagte Phelps einen Tag vor seinem 27. Geburtstag.

Am Samstag kommt es damit zum dritten direkten Final-Duell der beiden großen Kontrahenten. Bislang ist die Bilanz nach dem Sieg von Lochte zum Auftakt der Olympiaqualifikation über 400 Meter Lagen und dem Erfolg von Michael Phelps über 200 Meter Freistil zumindest statistisch ausgeglichen - im Freistil fehlten Lochte allerdings lediglich zwei Hundertstelsekunden auf den 14-fachen Olympiasieger.

Phelps' Paradedisziplin am Montag

Lochte schwamm auch über 200 Meter Rücken in 1:55,73 Minuten souverän ins Finale. Phelps hatte für diese Strecke ursprünglich ebenfalls gemeldet, sagte seinen Start dann aber ab. Er will noch über seine Paradedisziplin, die 100 Meter Schmetterling, bei den bis Montag laufenden Trials an den Start gehen.

Derweil gewann Nathan Adrian souverän die 100 Meter Freistil in 48,10 Sekunden und löste sein Ticket zu den Olympischen Spielen in London (27. Juli bis 12. August). Erstmals für Olympia qualifiziert haben sich die bislang international nicht in Erscheinung getretenen Cammile Adams als Siegerin über 200 Meter Schmetterling (2:06,52 Minuten) und Scott Weltz in 2:09,01 Minuten über 200 Meter Brust.

Alle News zum Schwimmen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung