Schwimmen

Lurz erneut 5-km-Weltmeister

SID
Thomas Lurz wird von seinem Bruder Stefan trainiert
© Getty

Bei der WM der Freiwasserschwimmer im kanadischen Roberval hat Thomas Lurz über 5km seinen Titel erfolgreich verteidigt und damit die erste deutsche Medaille geholt.

Der Würzburger Langestreckenschwimmer Thomas Lurz hat bei der Freiwasser-WM in Roberval seinen Titel über 5km erfolgreich verteidigt. Der 30-Jährige siegte beim ersten Medaillengewinn für das deutsche Team in Kanada nach 57:42,63 Minuten vor dem Russen Jewgeni Dratzew und dem US-Amerikaner Francis Crippen.

Lurz, der Sonntag im 10-km-Rennen als Sechster den ersten seiner beiden Vorjahreserfolge noch nicht hatte wiederholen können, hatte bei seinem insgesamt neunten WM-Titeltriumph im Ziel 1,52 Sekunden Vorsprung auf Dratzew.

"Das Rennen verlief wesentlich besser für mich als über zehn Kilometer. Ich konnte in der ersten Runde viel Kraft sparen und meine Stärken im Ziel ausspielen. Jetzt fahre ich mit gutem Gefühl zur EM nach Budapest", sagte Lurz nach seinem Erfolg. Die kontinentalen Titelkämpfe finden vom 4. bis 8. August am Plattensee in Ungarn statt.

Reichert erreicht im Frauenenrennen nur Platz 19

Der deutsche Meister und 1500-m-Kurzbahn-Europameister Jan Wolfgarten (Würzburg/58:03,96 Minuten) belegte aufgrund von Problemen mit den niedrigen Wassertemperaturen den 20. Platz.

Ebenso enttäuschend verlief aus deutscher Sicht das 5km-Rennen der Frauen. Die Mainzerin Nadine Reichert belegte als einzige deutsche Teilnehmerin im Feld der 32 Starterinnen nur den 19. Platz. Den Sieg sicherte sich die Amerikanerin Eva Fabian vor der Italienerin Giorgia Consiglio. Bronze ging an Ana Marcela Cunha aus Brasilien.

Schwimmen: Alle News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung