Deutschland will in Quali nachlegen

SID
Freitag, 03.03.2017 | 12:07 Uhr
Deutschland trifft in der WM-Qualifikation auf Belgien
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Nach dem sensationellen Auftakterfolg gegen Rumänien will die deutsche Rugby-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Belgien nachlegen. Am Samstag trifft das Team des südafrikanischen Bundestrainers Kobus Potgieter im Fußball-Stadion am Bieberer Berg in Offenbach auf den Aufsteiger.

Erklärtes Ziel der deutschen Auswahl ist die erstmalige Qualifikation für die WM-Endrunde, die 2019 in Japan stattfindet.

"Zum ersten Mal in diesem Jahr sind wir Favorit", sagte Kapitän Sean Armstrong bei Sport1: "Wir setzen uns nicht selbst unter Druck, wissen aber genau, wie groß die Erwartungen jetzt sind." Zum Auftakt der WM-Qualifikation hatte die 15er-Mannschaft des Deutschen Rugby-Verbands überraschend den achmtaligen WM-Teilnehmer Rumänien 41:38 niedergerungen, Mitte Februar dann beim außer Konkurrenz spielenden Europameister Georgien 6:50 verloren.

In der außerhalb des Six-Nations-Turniers mit Europas Topnationen höchsten europäischen Spielklasse bekommt es Deutschland bis zum Frühjahr 2018 neben Belgien und Rumänien noch mit Russland und Spanien zu tun. Das bereits für die WM qualifizierte Georgien spielt nur um die Europameisterschaft. Zu vergeben ist ein direkter Startplatz für Japan, das zweitbeste Team erhält über K.o.-Spiele noch eine weitere Chance.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung