Nick Easter beendet seine Karriere

Von SPOX
Freitag, 29.07.2016 | 09:22 Uhr
Nick Easter will sich von nun an ganz auf seinen Trainerjob konzentrieren
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Nick Easter hat sein Karriereende bekanntgegeben. Der ehemalige englische Nationalspieler will sich in Zukunft voll und ganz auf sein Engagement als Defense-Coach bei den Harlequins konzentrieren.

Easters Ziel ist es, den Klub zurück zu einem echten Titelanwärter in der Aviva Premiership, der höchsten Spielklasse in England, zu machen. "Das wird eine große Herausforderung", sagte der 37-Jährige der Times.

Easter begann seine Spielerkarriere 2001 in Südafrika. Drei Jahre später wechselte er zu den Harlequins in sein Heimatland. 2005 und 2006 wurde der Flügelstürmer zum Spieler des Jahres gekürt, 2007 gelang dem Easter der Sprung in die englische Nationalmannschaft.

Mit dieser nahm er im selben Jahr an der Weltmeisterschaft teil und wurde hier zum Schlüsselspieler seines Teams. Für England lief er 27 Mal auf, für die Harlequins 195 Mal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung