Durchhalten bis zum ersten Zeitfahren am Montag

Martin erhält neue Spezialmanschette

SID
Mittwoch, 04.07.2012 | 16:34 Uhr
Mit seiner neuen Manschette will Tony Martin bis zum Zeitfahren am Montag durchhalten
© Getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Radprofi Tony Martin ist mit einer neuen Spezialmanschette in die 4. Etappe der Tour de France gestartet. Am Dienstagabend hat ein Spezialist aus Antwerpen den Zeitfahr-Weltmeister im Teamhotel besucht und den Schutz für das gebrochene Kahnbein angepasst.

"Die Technik, mit der er das macht, ist patentiert. Ich hoffe, dass ich nun weniger Beschwerden im Rennen habe, den Lenker besser greifen kann und mir der Daumen nicht mehr einschläft", sagte Martin.

Der 27-Jährige hatte sich bei einem Sturz auf der ersten Etappe das Kahnbein der linken Hand gebrochen. Martin will mindestens bis zum ersten langen Zeitfahren am Montag durchhalten. Zum Schutz vor Stürzen hält sich der Cottbuser meist stets am Ende des Feldes auf und nimmt dabei auch große Zeitverluste in Kauf.

Die aktuelle Gesamtwertung bei der Tour de France

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung