Vuelta: Vorentscheidung zugunsten Nairo Quintana?

Quintana in Rot - Brambilla gewinnt Etappe

SID
Sonntag, 04.09.2016 | 20:53 Uhr
Nairo Quintana verteidigte das Rote Trikot der Spanien-Rundfahrt
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) hat mit einem eindrucksvollen Auftritt auf der 15. Etappe der Spanien-Rundfahrt womöglich für die Vorentscheidung auf der Vuelta gesorgt. Der 26-Jährige verteidigte das Rote Trikot erfolgreich und vergrößerte den Abstand auf seinen Verfolger Chris Froome auf 3:37 Minuten.

Der kolumbianische Radprofi Nairo Quintana (Movistar) hat mit einem eindrucksvollen Auftritt auf der 15. Etappe der Spanien-Rundfahrt womöglich für die Vorentscheidung auf der Vuelta gesorgt.

Der 26-Jährige verteidigte das Rote Trikot des Gesamtführenden erfolgreich und vergrößerte den Abstand auf seinen Verfolger Chris Froome (Großbritannien/Sky) um über zwei Minuten auf 3:37 Minuten.

Bei noch einem verbleibenden Zeitfahren könnte die Etappe für das Endergebnis richtungsweisend gewesen sein und Quintana vor seinem ersten Vuelta-Sieg stehen.

"Es lief viel besser als wir erwartet hatten. Ich habe den Abstand, den ich für das Zeitfahren brauche, vergrößert. Ich hoffe, das reicht und ich halte bis Madrid durch", sagte Quintana.

Etappensieger wurde der Italiener Gianluca Brambilla (Etixx-QuickStep). Der 29-Jährige gewann einen Tag nach der Königsetappe auf dem 118,5 km kurzen Teilstück durch die Pyrenäen von Sabinanigo nach Sallent de Gállego nach einem kurzen Sprint drei Sekunden vor Quintana.

Der Niederländer Robert Gesink (Lotto NL-Jumbo) hatte am Samstag die Königsetappe über 196 Kilometer für sich entschieden.

Am Sonntag fiel die Entscheidung um den Tagessieg schon früh. Eine Gruppe um Quintana und Alberto Contador (Spanien/Tinkoff) riss nach wenigen Kilometern aus, Froome schwächelte, fuhr das gesamte Rennen in einer abgehängten Gruppe und war zwischenzeitlich isoliert. Auf dem bis zu 10,0 Prozent steilen Schlussanstieg machte Quintana nochmal Tempo, dem nur Brambilla folgen konnte.

Am Montag geht es für die Fahrer in die Schlusswoche, die am 11. September nach 21 Etappen traditionell in Madrid endet.

Alle Infos zum Radsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung