Tour de Romandie

Froome steht vor Gesamtsieg

SID
Sonntag, 28.04.2013 | 16:15 Uhr
Der Brite Chris Froome steht vor dem Gesamtsieg bei der Tour de Romandie
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Der britische Radprofi Christophe Froome steht vor dem Gesamtsieg bei der Tour de Romandie. Tony Martins Flucht wird nicht von Erfolg gekrönt.

Auf der Königsetappe nach Les Diablerets, die wegen schlechten Wetters auf 184,8 Kilometer verkürzt worden war, hielt der Sky-Fahrer seinen Verfolger Simon Spilak (Katjuscha) unter Kontrolle und überließ dem Slowenen im Schlussspurt sogar den Tagessieg.

Vor dem entscheidenden Zeitfahren am Sonntag in Genf liegt der 27 Jahre alte Froome in der Gesamtwertung 47 Sekunden vor Spilak, der die Rundfahrt 2010 gewonnen hatte.

Bester Deutscher blieb Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Omega Pharma-Quick-Step) aus Cottbus, der zuvor 40 Kilometer vor dem Ziel ausgerissen war, jedoch gestellt wurde. Im Ziel hatte Martin als 32. 2:40 Minuten Rückstand, im Gesamtklassement liegt er mit einem Rückstand von 3:15 Minuten auf Platz 25.

Das Radsport-Kalender 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung