Tour de Romandie

Froome steht vor Gesamtsieg

SID
Sonntag, 28.04.2013 | 16:15 Uhr
Der Brite Chris Froome steht vor dem Gesamtsieg bei der Tour de Romandie
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der britische Radprofi Christophe Froome steht vor dem Gesamtsieg bei der Tour de Romandie. Tony Martins Flucht wird nicht von Erfolg gekrönt.

Auf der Königsetappe nach Les Diablerets, die wegen schlechten Wetters auf 184,8 Kilometer verkürzt worden war, hielt der Sky-Fahrer seinen Verfolger Simon Spilak (Katjuscha) unter Kontrolle und überließ dem Slowenen im Schlussspurt sogar den Tagessieg.

Vor dem entscheidenden Zeitfahren am Sonntag in Genf liegt der 27 Jahre alte Froome in der Gesamtwertung 47 Sekunden vor Spilak, der die Rundfahrt 2010 gewonnen hatte.

Bester Deutscher blieb Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Omega Pharma-Quick-Step) aus Cottbus, der zuvor 40 Kilometer vor dem Ziel ausgerissen war, jedoch gestellt wurde. Im Ziel hatte Martin als 32. 2:40 Minuten Rückstand, im Gesamtklassement liegt er mit einem Rückstand von 3:15 Minuten auf Platz 25.

Das Radsport-Kalender 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung