Fuentes wollte Sportler schützen

SID
Donnerstag, 04.04.2013 | 13:11 Uhr
"Dopingarzt" Eufemiano Fuentes bezeichnet seine Methoden als therapeutisches Doping
© getty
Advertisement
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Finale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2

Der spanische Mediziner Eufemiano Fuentes hat seine umstrittenen Praktiken verteidigt und sich gegen die Kritik an seiner Vorgehensweise zur Wehr gesetzt.

"Ich habe lediglich versucht, die Sportler vor den Schäden des Trainings und des dichten Wettkampfprogramms zu schützen", sagte Fuentes der Madrider Sportzeitung Marca.

Im ersten Interview des Sportmediziners mit einem Presseorgan betonte Fuentes zudem, die Gesundheit der Sportler niemals gefährdet zu haben.

"Deshalb könnte es sein, dass es möglicherweise sportliches Doping gewesen ist. Ich würde es aber eher als therapeutisches Doping bezeichnen, also als einen Gebrauch von Dopingsubstanzen mit einem therapeutischen Ziel: Größeren Schaden verhindern", erklärte Fuentes.

Keine Beziehung mehr zum Sport

Der Mediziner stellte zudem klar, dass "ich die Handynummern zahlreicher Athleten besitze. Ab 2006 habe ich aber keinerlei Beziehung mehr zum Sport gehabt."

Eine angebliche Kooperation mit der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) schloss Fuentes allerdings aufgrund seiner ärztlichen Schweigepflicht kategorisch aus. "Ich bin bereit, Infos auf wissenschaftlicher Ebene zu liefern", sagte Fuentes.

Die Liste seiner Kunden werde er allerdings nicht zur Verfügung stellen. "Das war ein Missverständnis", gab Fuentes zu verstehen. Seit mittlerweile mehr als zwei Monaten dauert der Prozess gegen ihn an. Mit einem Urteil um die "Operación Puerto" ist allerdings erst in den kommenden vier bis sechs Wochen zu rechnen.

Die Staatsanwaltschaft hatte für Fuentes, der wegen Gefährdung der öffentlichen Gesundheit angeklagt ist, eine Haftstrafe von zwei Jahren gefordert.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung