Radsport

Armstrong droht Anklage in Spanien

SID
Nach seinem öffentlichen Geständnis bei Oprah drohen Lance Armstrong nun rechtliche Folgen
© getty

Lance Armstrong droht möglicherweise eine Klage vor einem spanischen Gericht. Wie ABC News berichtet, ermitteln die Behörden gegen den 41 Jahre alte Texaner.

Wie ABC News berichtet, ermitteln die Behörden, ob der 41 Jahre alte Texaner sich im Zusammenhang mit seinen Dopingvergehen in Spanien schuldig gemacht hat.

Die Untersuchungen beziehen sich auf den Bericht der US-Anti-Doping-Agentur Usada, die im vergangenen Jahr Armstrongs Dopingpraktiken öffentlich gemacht hatte. Infolge der Enthüllungen hatte der Radsport-Weltverband UCI Armstrong unter anderem seine sieben Tour-de-France-Siege aberkannt und ihn lebenslang gesperrt.

Zwei Jahre und 400.000 Euro

Während seiner Karriere lebte Armstrong, der in einem Interview mit TV-Talkmasterin Oprah Winfrey die Einnahme von Dopingmitteln eingeräumt hatte, jahrelang im spanischen Girona.

Falls die Ermittler dem Amerikaner nachweisen können, dass er von seiner damaligen Wahlheimat aus Dopingsubstanzen vertrieben oder mit diesen gehandelt hatte, drohen Armstrong bis zu zwei Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe bis 400.000 Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung