Radsport

Criterium International: Porte führt nach Sieg

SID
Richie Porte siegte im Zeitfahren und sicherte sich die Führung bei der "Kurzrundfahrt"
© getty

Richie Porte liegt nach den ersten beiden Rennen der Rundfahrt Criterium International in Führung. Der 28-Jährige sicherte sich die Spitzenposition durch einen Sieg im Zeitfahren.

Der 28-Jährige vom Team Sky sicherte sich die Spitzenposition bei der "Testfahrt" für den Grand Depart der 100. Tour de France in 97 Tagen durch einen Sieg im sieben Kilometer langen Einzelzeitfahren in Porto-Vecchio/Korsika.

Bester Deutscher im Klassement ist Routinier Andreas Klöden (Mittweida/RadioShack), der mit neun Sekunden Rückstand auf Rang acht liegt. Vor dem Zeitfahren hatte bereits eine 89 km lange Etappe rund um den Küstenort stattgefunden, wo am 29. Juni der Startschuss für die Jubiläumsausgabe der Frankreich-Rundfahrt fällt.

Tour-Favoriten am Start

Auf Korsika sind zahlreiche Tour-Mitfavoriten am Start, darunter Christopher Froome (Großbritannien/Sky), Ex-Champion Cadel Evans (Australien/BMC) oder der zuletzt formschwache Andy Schleck (Luxemburg/RadioShack).

Die dritte und letzte Etappe am Sonntag führt über 176 Kilometer von Porto-Vecchio zum Col de L'Ospedale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung