Angebliche Tipps im Umgang mit EPO

Saugy bestreitet Absprache mit Armstrong

SID
Freitag, 11.01.2013 | 20:57 Uhr
Saugy streitet ab, Armstrongs früherem Team Tipps um Umgang mit EPO gegeben zu haben
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Doping-Labor-Leiter Martial Saugy bestreitet, dem früheren Team des gefallenen Radstars Lance Armstrong entscheidende Tipps zum Umgehen von EPO-Proben gegeben zu haben.

"Die Antwort auf die Frage, ob ich Lance Armstrong verraten habe, wie man Epo nachweist, ist klar nein", sagte Saugy, der Leiter des Schweizer Anti-Doping-Analyse-Labors in Lausanne, während einer Pressekonferenz. Der Kampf gegen Doping sei "unsere Lebensaufgabe".

Saugy gab allerdings zu, dass er sich 2002 mit Armstrong und dem damaligen US-Postal-Teamchef Johan Bruyneel getroffen habe. Das Treffen sei auf Betreiben des Weltverbandes UCI erfolgt, weil bei Armstrong während der Tour de Suisse 2001 "auffällige Werte" festgestellt worden waren.

Saugy hatte schon mehrfach betont, dass dieser Test von Armstrong "niemals als positiv qualifiziert werden könne, weder damals noch heute".

Travis Tygart, Chef der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA, hatte behauptet, Saugy habe Lance Armstrong entscheidende Informationen über Epo-Tests verraten. Tygarts Behörde hatte Armstrong systematisches Doping nachgewiesen, woraufhin dem Amerikaner sämtlich sieben Tour-de-France-Siege aberkannt wurden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung