Radsport

Tour Down Under: Greipel bester Deutscher

SID
Andre Greipel liegt derzeit auf dem 56. Platz der Gesamtwertung bei der Tour Down Under
© Getty

Andre Greipel hatte bei der Tour Down Under nichts mit dem Ausgang der dritten Etappe zu tun. Auf dem Teilstück von Unley nach Stirling belegte der Top-Sprinter den 37. Platz.

Auf dem Teilstück über 139 Kilometer von Unley nach Stirling belegte der Top-Sprinter vom Team Lotto-Belisol mit 33 Sekunden Rückstand den 37. Platz. Der Tagessieg ging an den Niederländer Tom Jelte Slagter (Blanco) vor Lokalmatador Matthew Harley Goss (Orica) und dem belgischen Straßenrad-Weltmeister Philippe Gilbert (BMC).

In der Gesamtwertung verbesserte sich der Rostocker Greipel vom 85. auf den 56. Platz. Der 30-Jährige, Australien-Sieger von 2008 und 2010, hat 6:48 Minuten Rückstand auf den Briten Geraint Thomas (Sky), der Auftaktsieger Greipel am Mittwoch durch seinen Sieg auf der zweiten Etappe an der Spitze des Klassements abgelöst hatte.

Bester Deutscher im Ranking zur Halbzeit der Rundfahrt ist Bert Grabsch aus Wittenberg (Quick Step/5:42 Minuten zurück) als 49. Am Donnerstag geht es mit der vierten von sechs Etappen über 126,4 Kilometer von Modbury nach Tanunda weiter.

Der Radsport-Kalender in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung