Streckenverlauf der Tour de France 2013 steht fest

Zweimal Alpe d'Huez und ein Finale in Paris

SID
Mittwoch, 24.10.2012 | 14:01 Uhr
Der Streckenverlauf der Tour de France 2013 steht fest
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mit den legendären Bergankünften auf dem Mont Ventoux und in Alpe d'Huez sowie einem Finale in Paris bei Sonnenuntergang geht die Tour de France 2013 in ihre 100. Auflage.

Insgesamt fünf Bergankünfte warten vom 29. Juni bis 21. Juli auf die Radprofis bei der Grand Boucle. Einer der Höhepunkte ist dabei die 18. Etappe, in deren Verlauf gleich zweimal der legendäre Anstieg nach Alpe d'Huez zu bewältigen ist.

Der Startschuss fällt in Porto-Vecchio auf Korsika. Die Mittelmeerinsel ist der Austragungsort für die ersten drei Etappen, bevor es auf dem Festland weitergeht. Danach geht es zuerst in die Pyrenäen, dann zum großen Showdown in die Alpen. Außerdem stehen ein Team- und zwei kürzere Einzelzeitfahren auf dem Programm. Nach 3.360 Kilometern endete die Tour traditionell auf den Champs Elysees in Paris. Allerdings überqueren die Fahrer nicht wie üblich gegen 17.00 Uhr, sondern fünf Stunden später den Zielstrich.

Im vergangenen Jahr hatte Bradley Wiggins als erster Brite die Tour gewonnen. In diesem Jahr dürften in erster Linie die Kletterspezialisten wie der zweimalige Champion Alberto Contador, der nach abgesessener Dopingsperre zurückkehrt, der Luxemburger Andy Schleck oder der Vorjahreszweite Christopher Froome zum Zug kommen.

Die Gesamtwertung der Tour de France 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung