Radsport

Wegen WM: Tony Martin steigt bei Vuelta aus

SID
Tony Martin hat nach der Tour de France auch die Vuelta abgebrochen
© Getty

Der deutsche Radprofi Tony Martin ist bei der Spanien-Rundfahrt auf der vorletzten Etappe ausgestiegen. Der Zeitfahr-Weltmeister vom Team Omega Pharma stieg nach 102 von 170 Kilometern der vorletzten Etappe am Samstag vom Rad.

Den Ausstieg begründete er mit der Vorbereitung auf die am 16. September beginnende Straßenrad-WM in Valkenburg: "Die letzten Kilometer bis nach Madrid sind unerheblich für meine WM-Vorbereitung. Für mich geht es hier um nichts. Also nutze ich einen Tag mehr zur Erholung zwischen dem ganzen Reisestress", teilte Martin auf seiner Internetseite mit.

Auch die zweite große Rundfahrt in diesem Jahr konnte Martin damit nicht beenden. Im Juli hatte der 27 Jahre alte Cottbusser nach einem Kahnbeinbruch die Tour de France am ersten Ruhetag verlassen. Am 1. August hatte er die olympische Silbermedaille im Zeitfahren in London gewonnen.

Die Radsport-Saison 2012 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung