Weltmeister unzufrieden mit seinem Team

Mark Cavendish verlässt offenbar Sky

SID
Sonntag, 02.09.2012 | 12:11 Uhr
Der Vertrag von Mark Cavendish beim Team Sky läuft eigentlich noch bis 2014
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Straßenrad-Weltmeister Mark Cavendish verlässt offenbar nach nur einer Saison das britische Team Sky. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Cavendish sei mit seiner Rolle in der Mannschaft unzufrieden, die ihm während der Tour de France nicht die nötige Unterstützung in den Sprints gewährt habe. Cavendishs Vertrag mit Sky läuft noch bis 2014.

Teamchef David Brailsford hatte bereits nach der Tour gesagt, dass man Cavendish ziehen lassen würde. Das Hauptaugenmerk bei der Tour soll auch künftig auf Bradley Wiggins und Christopher Froome liegen, die in diesem Jahr die Plätze eins und zwei belegt hatten. Als möglicher neuer Arbeitgeber ist die Mannschaft Omega Pharma im Gespräch, bei der auch Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin unter Vertrag steht.

Das Radsport-Jahr 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung