Keine weitere Medaille für Arndt zum Abschied

SID
Samstag, 22.09.2012 | 18:07 Uhr
Judith Arndt belegt nach 128,8 Kilometern den achten Platz
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
FIA World Rallycross Championship
5. Lauf: Hell

Judith Arndt hat zum Abschluss ihrer Karriere bei den Rad-WM in Valkenburg eine weitere Medaille verpasst. Die 36-Jährige belegte den achten Platz. Marianne Vos gewinnt den WM-Titel.

Die niederländische Olympiasiegerin Marianne Vos holte sich den WM-Titel, gefolgt von Rachel Neylan aus Australien und der Italienerin Elisa Longo Borghini.

Die 36-jährige Arndt geht mit zehn WM-Medaillen auf der Straße in den Ruhestand, nachdem sie in Valkenburg Gold im Einzel- und Silber im Mannschaftszeitfahren gewonnen hatte. Vos triumphierte dagegen vor heimischem Publikum, nachdem sie zuletzt fünfmal in Folge Zweite im Straßenrennen geworden war.

Im Straßenrennen der U23-Männer hatte zuvor Michel Koch (Cottbus) als bester Deutscher den 25. Platz belegt. Den WM-Titel holte sich nach 177,1 Kilometern der Kasache Alexej Luzenko vor dem Franzosen Bryan Coquard und dem Belgier Tom van Asbroeck. Erik Zabels Sohn Rick (Unna), der als zweitjüngster Fahrer an den Start gegangen war, schlug sich auf Platz 36 achtbar.

Der Radsport-Kalender 2012

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung