Radsport

Todesfall bei "Cyclassics" offenbar geklärt

SID
Freitag, 24.08.2012 | 15:25 Uhr
Bei den Hamburger Cyclassics starb ein Radfahrer beim Jedermann-Rennen
© spox

Die Ursache für den Tod eines Radfahrers beim Jedermann-Rennen im Rahmen der Hamburger Cyclassics ist offenbar geklärt. Der Mann hatte laut neuen Zeugenaussagen eine Mitfahrerin angeschoben und dabei das Gleichgewicht verloren.

Der 65 Jahre alte Hamburger war am Sonntagmorgen aus zunächst ungeklärter Ursache gestürzt, hatte sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen und war am Dienstag an deren Folgen gestorben.

Für die etwa 22.000 Freizeitsportler, die vor einem Profirennen auf kürzeren Strecken an den Start gingen, bestand laut Reglement Helmpflicht. Die Polizei hatte nach weiteren Zeugen gesucht, da der Hergang trotz der vielen Teilnehmer zunächst unklar geblieben war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung