Donnerstag, 14.06.2012

USADA nimmt Ermittlungen auf

Armstrong wird wegen Blutdopings angeklagt

Vier Monate nachdem die US-Staatsanwaltschaft strafrechtliche Ermittlungen gegen Lance Armstrong eingestellt hatte, wird der siebenmalige Tour-de-France-Sieger nun wegen Blutdopings von der US-Anti-Doping-Agentur USADA angeklagt.

Lance Armstrong sieht sich Ermittlungen der USADA gegenüber
© Getty
Lance Armstrong sieht sich Ermittlungen der USADA gegenüber

Kaum hatten Lance Armstrong die dunklen Schatten seiner Vergangenheit endgültig eingeholt, ging er auch schon in gewohnter Manier zum Gegenangriff über. Der siebenmalige Toursieger sprach von einer "Hexenjagd", von "Blutrache" und warf der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA "Hinterzimmer-Praktiken" vor. Die Wortwahl des Texaners ließ erahnen, wie ernst die Lage um ihn bestellt ist.

Eine der schillerndsten Sportkarrieren steht vor der Entglorifizierung. Armstrong wird zwei Jahre nach dem Abschied von der Radsport-Bühne von der USADA wegen Blutdopings angeklagt. Ihm drohen die Aberkennung seiner vielen Erfolge und eine lebenslange Sperre. Der 40-Jährige wurde vorläufig suspendiert und darf damit nicht an den von ihm eingeplanten Triathlon-Wettkämpfen teilnehmen.

Schwere Vorwürfe

Die Anschuldigungen gegen Armstrong sind massiv. Laut der 15-seitigen Anklageschrift, die Armstrong am Dienstag zugestellt worden war, verfügt die USADA über Beweise, die bis ins Jahr 1996 zurück datieren. Außerdem seien Blutproben aus den Jahren 2009 und 2010 "vollständig deckungsgleich mit manipuliertem Blut einschließlich des Missbrauchs von EPO und/oder Bluttransfusionen."

Weitergehend wird ihm die Einnahme von Testosteron, Corticosteroiden Wachstumshormonen und demaskierenden Mitteln vorgeworfen.

Die USADA beruft sich bei ihrer Anklage auf die Ergebnisse der zweijährigen Untersuchung durch die US-Staatsanwaltschaft, die gegen Armstrong und weitere Mitglieder des früheren US-Postal-Teams wegen des Verdachts auf Betrug und Missbrauch von Steuergeldern ermittelt hatte. Das Verfahren war im Februar eingestellt worden.

Im Gegensatz zur US-Justiz bestehe die Aufgabe der USADA darin, den sauberen Sport zu schützen und nicht Strafgesetze durchzusetzen, teilte der USADA-Vorsitzende Travis T. Tygart mit.

Auch Teamchef Bruyneel betroffen

Neben Armstrong wurde gegen fünf weitere Personen Anklage erhoben, darunter auch der langjährige US-Postal-Teamchef Johan Bruyneel, der aktuell den mit Stars gespickten Rennstall RadioShack-Nissan leitet. Damit ist ungewiss, ob der Belgier sein Team bei der am 30. Juni in Lüttich beginnenden Tour de France überhaupt anführen wird.

Außerdem haben der italienische Dopingarzt Michele Ferrari, die beiden Mannschaftsärzte Pedro Celaya und Luis Garcia del Moral sowie Teamtrainer Pepe Marti Post aus den Vereinigten Staaten erhalten. Der Radsport-Weltverband UCI teilte mit, dass er von den Ermittlungen keine Kenntnis habe.

Lance Armstrong - Der Absturz des Tourminators
Er verzückte Millionen. Und steht am Ende doch als Persona non grata da. Lance Armstrong hat eine bewegte Karriere hinter sich. SPOX blickt auf einen in jeder Hinsicht "einmaligen" Sportler zurück
© Getty
1/39
Er verzückte Millionen. Und steht am Ende doch als Persona non grata da. Lance Armstrong hat eine bewegte Karriere hinter sich. SPOX blickt auf einen in jeder Hinsicht "einmaligen" Sportler zurück
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge.html
Der 17-jährige Lance beginnt, regelmäßig an Triathlons teilzunehmen
© Getty
2/39
Der 17-jährige Lance beginnt, regelmäßig an Triathlons teilzunehmen
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=2.html
Er ist ein Vorzeigeathlet
© Getty
3/39
Er ist ein Vorzeigeathlet
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=3.html
Doch schnell wird klar, dass seine Stärke das Radfahren ist. Mit 22 Jahren gewinnt er als jüngster Radprofi die Straßen-WM in Oslo
© Getty
4/39
Doch schnell wird klar, dass seine Stärke das Radfahren ist. Mit 22 Jahren gewinnt er als jüngster Radprofi die Straßen-WM in Oslo
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=4.html
1995 fährt er zum ersten Mal die Tour de France zu Ende
© Getty
5/39
1995 fährt er zum ersten Mal die Tour de France zu Ende
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=5.html
Nur ein Jahr später wird bei Armstrong Krebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert - er entscheidet sich gegen eine herkömmliche Chemotherapie
© Getty
6/39
Nur ein Jahr später wird bei Armstrong Krebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert - er entscheidet sich gegen eine herkömmliche Chemotherapie
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=6.html
Er trainiert härter als je zuvor - der Sport soll ihm helfen, die Krankheit zu besiegen
© Getty
7/39
Er trainiert härter als je zuvor - der Sport soll ihm helfen, die Krankheit zu besiegen
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=7.html
Vom Krebs geheilt, startet Armstrong 1999 bei der Tour de France, gewinnt vier Etappen
© Getty
8/39
Vom Krebs geheilt, startet Armstrong 1999 bei der Tour de France, gewinnt vier Etappen
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=8.html
Das "Comeback des Jahrhunderts" ist perfekt. Er gewinnt die Tour zum ersten Mal, das US Postal Team feiert ihn
© Getty
9/39
Das "Comeback des Jahrhunderts" ist perfekt. Er gewinnt die Tour zum ersten Mal, das US Postal Team feiert ihn
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=9.html
Zweiter wird Alex Zülle (l.) vor Fernando Escartin auf dem dritten Platz
© Getty
10/39
Zweiter wird Alex Zülle (l.) vor Fernando Escartin auf dem dritten Platz
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=10.html
Tour de France 2000: Armstrong fährt schon wieder im Gelben Trikot
© Getty
11/39
Tour de France 2000: Armstrong fährt schon wieder im Gelben Trikot
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=11.html
Unvergessen bleiben dabei die Duelle mit dem mittlerweile verstorbenen Marco Pantani
© Getty
12/39
Unvergessen bleiben dabei die Duelle mit dem mittlerweile verstorbenen Marco Pantani
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=12.html
Armstrong gewinnt die Tour, Ullrich wird Zweiter, Zabel gewinnt die Sprint-Wertung. Doch das war erst der zweite Streich...
© Getty
13/39
Armstrong gewinnt die Tour, Ullrich wird Zweiter, Zabel gewinnt die Sprint-Wertung. Doch das war erst der zweite Streich...
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=13.html
...und der Dritte folgt sogleich. Für Jan Ullrich bleibt 2001 mal wieder nur der zweite Rang
© Getty
14/39
...und der Dritte folgt sogleich. Für Jan Ullrich bleibt 2001 mal wieder nur der zweite Rang
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=14.html
Die Tour 2002: In keinem Jahr wurde es Armstrong so leicht gemacht wie in diesem. Ullrich nahm wegen diverser Krisen gar nicht erst Teil
© Getty
15/39
Die Tour 2002: In keinem Jahr wurde es Armstrong so leicht gemacht wie in diesem. Ullrich nahm wegen diverser Krisen gar nicht erst Teil
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=15.html
Der vierte Tour-Sieg ist perfekt. Zweiter wird Joseba Beloki (l.), Dritter Raimondas Rumsas
© Getty
16/39
Der vierte Tour-Sieg ist perfekt. Zweiter wird Joseba Beloki (l.), Dritter Raimondas Rumsas
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=16.html
100 Jahre Tour de France. Die Tour startet und endet wie 1903 in Paris
© Getty
17/39
100 Jahre Tour de France. Die Tour startet und endet wie 1903 in Paris
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=17.html
Mit Sicherheit die spannendste Tour der letzten Jahre, geprägt durch den Zweikampf zwischen Armstrong und Ullrich
© Getty
18/39
Mit Sicherheit die spannendste Tour der letzten Jahre, geprägt durch den Zweikampf zwischen Armstrong und Ullrich
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=18.html
Faire Geste: Einen Sturz von Armstrong nutzt Ullrich nicht aus, sondern wartet, bis sein Kontrahent wieder zu ihm aufgeschlossen hat
© Getty
19/39
Faire Geste: Einen Sturz von Armstrong nutzt Ullrich nicht aus, sondern wartet, bis sein Kontrahent wieder zu ihm aufgeschlossen hat
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=19.html
Für sein sportliches Verhalten bekommt Ullrich nicht nur den "Fair Play Preis" des deutsche Sportbundes, sondern auch noch den Bambi verliehen
© Getty
20/39
Für sein sportliches Verhalten bekommt Ullrich nicht nur den "Fair Play Preis" des deutsche Sportbundes, sondern auch noch den Bambi verliehen
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=20.html
Ullrichs Sportsgeist bleibt am Ende unbelohnt. Er wird mit 1:01 Minute Rückstand zum fünften Mal Zweiter
© Getty
21/39
Ullrichs Sportsgeist bleibt am Ende unbelohnt. Er wird mit 1:01 Minute Rückstand zum fünften Mal Zweiter
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=21.html
Armstrong hingegen stellt mit seinem fünften Tour-Triumph in Folge den Rekord von Miguel Indurain ein
© Getty
22/39
Armstrong hingegen stellt mit seinem fünften Tour-Triumph in Folge den Rekord von Miguel Indurain ein
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=22.html
Und auch in der Liebe könnte es nicht besser laufen. Im Herbst 2003 geben er und Sängerin Sheryl Crow ihre Beziehung öffentlich bekannt
© Getty
23/39
Und auch in der Liebe könnte es nicht besser laufen. Im Herbst 2003 geben er und Sängerin Sheryl Crow ihre Beziehung öffentlich bekannt
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=23.html
Bei der Tour 2004 will Armstrong Geschichte schreiben und den alleinigen Rekord
© Getty
24/39
Bei der Tour 2004 will Armstrong Geschichte schreiben und den alleinigen Rekord
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=24.html
Die Anwesenheit von Freundin Sheryl und Töchterchen Grace scheinen ihn geradezu zu beflügeln
© Getty
25/39
Die Anwesenheit von Freundin Sheryl und Töchterchen Grace scheinen ihn geradezu zu beflügeln
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=25.html
Er düpiert die Konkurrenz, siegt als erster Mensch in der Geschichte zum sechsten Mal bei der Tour de France - und das auch noch in Folge
© Getty
26/39
Er düpiert die Konkurrenz, siegt als erster Mensch in der Geschichte zum sechsten Mal bei der Tour de France - und das auch noch in Folge
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=26.html
Das Jahr 2005: Schon vor der Tour kündigt Armstrong seinen Rücktritt vom Radsport an. Es wird seine vermeintlich letzte Tour de France sein
© Getty
27/39
Das Jahr 2005: Schon vor der Tour kündigt Armstrong seinen Rücktritt vom Radsport an. Es wird seine vermeintlich letzte Tour de France sein
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=27.html
Somit ist es auch Jan Ullrichs letzte Chance, den US-Amerikaner zu schlagen
© Getty
28/39
Somit ist es auch Jan Ullrichs letzte Chance, den US-Amerikaner zu schlagen
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=28.html
Unerwartet kommt es aber zum erbitterten Dreikampf zwischen Ivan Basso, Jan Ullrich und Lance Armstrong
© Getty
29/39
Unerwartet kommt es aber zum erbitterten Dreikampf zwischen Ivan Basso, Jan Ullrich und Lance Armstrong
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=29.html
Doch am Schluss triumphiert einmal mehr Lance Armstrong, Jan Ullrich wird nach einer vom Pech verfolgten ersten Woche in der Gesamtwertung Dritter
© Getty
30/39
Doch am Schluss triumphiert einmal mehr Lance Armstrong, Jan Ullrich wird nach einer vom Pech verfolgten ersten Woche in der Gesamtwertung Dritter
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=30.html
Durch diesen Sieg verbessert er seine bereits historische Bestmarke auf sieben Siege in Folge
© Getty
31/39
Durch diesen Sieg verbessert er seine bereits historische Bestmarke auf sieben Siege in Folge
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=31.html
Nach drei Jahren Pause gibt Armstrong 2009 sein Tour-Comeback beim Team Astana - und ist sofort Publikums- und Pressemagnet
© Getty
32/39
Nach drei Jahren Pause gibt Armstrong 2009 sein Tour-Comeback beim Team Astana - und ist sofort Publikums- und Pressemagnet
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=32.html
Der Prolog in Monaco lief mit Rang zehn noch ganz gut, doch als es in die Berge ging, hatte Armstrong...
© Getty
33/39
Der Prolog in Monaco lief mit Rang zehn noch ganz gut, doch als es in die Berge ging, hatte Armstrong...
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=33.html
...gegen die junge Garde um Andy Schleck und Alberto Contador das Nachsehen. Dennoch reichte es für Platz drei in Paris
© Getty
34/39
...gegen die junge Garde um Andy Schleck und Alberto Contador das Nachsehen. Dennoch reichte es für Platz drei in Paris
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=34.html
2010 sollte mit dem eigenen Team RadioShack der ganz große Coup folgen: sein achter Sieg bei der Tour de France
© Getty
35/39
2010 sollte mit dem eigenen Team RadioShack der ganz große Coup folgen: sein achter Sieg bei der Tour de France
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=35.html
Doch daraus wurde nichts. Am Ende hieß es Rang 23 für einen chancenlos hinterherfahrenden Lance Armstrong
© Getty
36/39
Doch daraus wurde nichts. Am Ende hieß es Rang 23 für einen chancenlos hinterherfahrenden Lance Armstrong
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=36.html
Doch das große Ende folgte 2012. Armstrong wollte sich nicht mehr gegen die Dopingvorwürfe wehren. Es folgte ein Abschlussbericht der US-Antidopingagentur USADA, der...
© Getty
37/39
Doch das große Ende folgte 2012. Armstrong wollte sich nicht mehr gegen die Dopingvorwürfe wehren. Es folgte ein Abschlussbericht der US-Antidopingagentur USADA, der...
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=37.html
...das System Armstrong schonungslos aufdeckte. Bestechungen, Drohnachrichten, Dopingprogramme - das Kartenhaus des Tourminators brach endgültig zusammen
© Getty
38/39
...das System Armstrong schonungslos aufdeckte. Bestechungen, Drohnachrichten, Dopingprogramme - das Kartenhaus des Tourminators brach endgültig zusammen
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=38.html
Am Ende bleibt ein Mann zurück, der mit Hilfe von Doping zu einer Legende wurde - aber wohl nur die Spitze des Eisbergs im verseuchten Radsport war
© Getty
39/39
Am Ende bleibt ein Mann zurück, der mit Hilfe von Doping zu einer Legende wurde - aber wohl nur die Spitze des Eisbergs im verseuchten Radsport war
/de/sport/diashows/0809/Radsport/Armstrong/Armstrongs-Erfolge,seite=39.html
 

Armstrong beteuert seine Unschuld

"Ich habe nie gedopt und im Gegensatz zu vielen meiner Ankläger habe ich 25 Jahre Leistungssport betrieben, ohne dass plötzlich meine Leistung angestiegen ist. Bei mir wurden mehr als 500 Dopingkontrollen genommen und nicht eine davon war positiv. Dass die USADA diese fundamentalen Unterschiede ignoriert und mich anstelle der überführten Doper anklagt, sagt mehr über die USADA, ihren Mangel an Fairness und ihre Blutrache aus, als über meine Schuld oder Unschuld", schrieb Armstrong in einer Stellungnahme.

Bei den "Anklägern" zielt er in erster Linie auf frühere Teamkollegen wie Floyd Landis oder Tyler Hamilton ab.

Die früheren Radprofis hatten bei den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen umfangreich vor der Grand Jury ausgesagt und selbst ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Mehr als zehn ehemalige Radsportler oder Betreuer sollen ausgesagt haben, dass Armstrong von 1996 bis 2005 gedopt habe.

Ullrich womöglich Nutznießer

In dieser Zeit hatte Armstrong nach seiner Krebsheilung den Radsport, speziell die Tour de France, nach Belieben dominiert. Allein Jan Ullrich, der 1997 noch die Frankreich-Rundfahrt gewonnen hatte, musste dreimal (2000, 2001 und 2003) hinter Armstrong mit Platz zwei vorlieb nehmen.

Gut möglich, dass der gebürtige Rostocker, der selbst erst im Februar dieses Jahres vom Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen seiner Verwicklung in die spanische Dopingaffäre um den Arzt Eufemiano Fuentes bis August 2013 gesperrt worden war, groteskerweise der größte Nutznießer bei einer Verurteilung Armstrongs sein wird.

"Wir geben keine Kommentare zu Wasserstandsmeldungen ab. Wir wissen nicht, was noch kommt. Und wir haben ja bei Jan Ullrich gesehen, wie lange solche Verfahren dauern", sagte Ullrich-Berater Falk Nier der Nachrichtenagentur "dapd".

Zeit seiner Karriere waren Dopinganschuldigungen ein ständiger Begleiter Armstrongs, überführt worden ist er freilich nie.

Auch nicht 2005, als die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" sechs eingefrorene Dopingproben entschlüsselt und Armstrong zugeordnet hatte. Zu einer möglichen Verurteilung fehlte die B-Analyse. Dies ist jetzt womöglich nicht mehr nötig.

Der Radsport-Kalender im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.