Giro d' Italia: 14 Etappe

Amador gewinnt - Hesjedal übernimmt Rosa

SID
Samstag, 19.05.2012 | 17:58 Uhr
Ryder Hesjedal (r.) vom Team-Garmin hat die Führung in der Gesamtwertung übernommen
© Getty
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Ein Ausreißertrio um Radprofi Andrey Amador hat am Samstag die 14. Etappe des Giro d' Italia gewonnen. Der Costa-Ricaner bewies auf den letzten Metern der 206 Kilometer langen Strecke von Cherasco nach Cervinia den längeren Atem und verwies nach 5:33,36 Stunden den Tschechen Jan Barta vom deutschen NetApp-Team sowie Alessandro de Marchi aus Italien auf die Plätze.

Im Gesamtklassement übernahm der Kanadier Ryder Hesjedal die Führung, Joaquin Rodriguez aus Spanien rutschte auf Platz zwei ab, während der Italiener Paolo Tiralongo Platz drei eroberte.

Am Sonntag wartet eine der schwersten Etappen des diesjährigen Giros: Auf dem 169 Kilometer langen Weg von Busto Arisizo nach Lecco müssen die Fahrer insgesamt vier Bergwertungen meistern.

Radsport: Die Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung