Radteams setzen auf Kälte-Schocktherapie

SID
Donnerstag, 16.06.2011 | 12:06 Uhr
Das französische Team FDJeux um Kapitän Sandy Casar baut auf Kälteschocktherapien
© Getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Auf Betriebstemperatur mit minus 150 Grad: Die Radprofis des französischen Rennstalls FDJeux dürfen sich bei der 98. Tour de France auf ein ganz spezielles "Frühstück" freuen.

Auf Betriebstemperatur mit minus 150 Grad: Die Radprofis des französischen Rennstalls FDJeux dürfen sich bei der 98. Tour de France (2. bis 24. Juli) auf ein ganz spezielles "Frühstück" freuen.

Beim Saisonhöhepunkt sollen die FDJeux-Profis vor und nach jeder Etappe jeweils drei Minuten bei minus 150 Grad Celsius in einer kleinen Kammer verbringen.

"Die Methode wurde in osteuropäischen Ländern vor gut 30 Jahren erfunden", sagte FDJeux-Teamarzt Gerard Guillaume: "Sie dient der Erholung, nicht der Leistungssteigerung."

Spritzen nur noch bei medizinischer Notwendigkeit

Angesichts des Verbots des Radsport-Weltverbandes UCI, Fahrer nur noch mit Spritzen bei medizinischen Notwendigkeiten zu behandeln, suchen die Teams nach Alternativen.

"Zuerst tut es ein bisschen weh, vor allem an den Beinen", sagte FDJeux-Kapitän Sandy Casar zur Kältetherapie: "Es fühlt sich an wie ein Eispaket um deine Beine - was nicht gerade das schönste Gefühl ist."

Auch der französische Rennstall AG2R setzt auf Kryotherapie. Die Kosten sollen sich pro Behandlung auf 50 Euro belaufen. Bei der Tour de France dürften daher täglich 900 Euro für die neun FDJeux-Fahrer anfallen.

Die Radsporttermine 2011

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung