Kastilien-Rundfahrt

Alberto Contador fällt weit zurück

SID
Freitag, 15.04.2011 | 20:33 Uhr
Alberto Contador, hier noch im Astana-Trikot, konnte auf der Königsetappe nicht mithalten
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der italienische Radprofi Filippo Savini hat die Königsetappe der Kastilien-Rundfahrt gewonnen. Tour-de-France-Sieger Alberto Contador fuhr erst 2:50 Minuten nach Savini ins Ziel.

Der Spanier hatte nach einem Defekt an der Schlusssteigung nichts mit dem Rennausgang zu tun und erreichte erst 2:50 Minuten nach dem 25 Jahre alten Savini das Ziel.

Der vierte Gesamtsieg ist für Contador damit zwar außer Reichweite, am Samstag will der 28-Jährige aber wieder angreifen. "Jetzt ist das Ziel, das Zeitfahren zu gewinnen", sagte Philippe Mauduit (Frankreich), der sportliche Leiter von Contadors Team Saxo Bank.

Contador darf Rennen fahren, bis der Internationale Sportgerichtshof CAS den Einspruch des Weltverbandes UCI gegen den Doping-Freispruch verhandelt hat.

Mollema in Führung

In das Trikot des Führenden schlüpfte nach dem dritten von fünf Teilstücken Bauke Mollema (Rabobank). Der Niederländer hatte nach der rund 157 Kilometer langen Bergetappe im Ziel in Galende sieben Sekunden Rückstand auf den Tagessieger. Domenico Pozzovivo (Colnago) aus Italien kam gleichauf als Dritter ins Ziel.

Mollema geht mit drei Sekunden Vorsprung auf den Spanier Xavier Tondo (Euskatel) in das Zeitfahren am Samstag in Zamora. Mit gleichem Abstand folgt dessen Landsmann Igor Antón von Euskaltel.

Contador liegt auf Rang 26 2:43 Minuten hinter Mollema. Die Rundfahrt endet am Sonntag in Medina del Campo.

Der Radsport-Kalender 2011 in der Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung