Ricco will bei Paris-Nizza starten

Dopingsünder will wieder in Frankreich fahren

SID
Dienstag, 30.11.2010 | 14:10 Uhr
Riccardo Ricco wurde wegen Dopingvergehens für 20 Monate gesperrt
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Riccardo Ricco will im kommenden Jahr wieder an Radrennen in Frankreich teilnehmen. Der Italiener, der wegen Dopings für 20 Monate gesperrt war, will bei Paris-Nizza starten.

Der italienische Radprofi Riccardo Ricco will im kommenden Jahr erstmals nach seiner Dopingsperre wieder an Radrennen in Frankreich teilnehmen.

Der Kletterkönig, der 2008 bei der Tour de France mit dem Dopingmittel Cera erwischt und für 20 Monate gesperrt worden war, will demnach bei Paris-Nizza (6. bis 13. März) an den Start gehen. Zugleich will er den anhaltenden Verdächtigungen gegen seine Person mit mehr Transparenz entgegentreten.

"Ich habe beschlossen, meine Werte online zu veröffentlichen, sobald die neue Version meiner Webseite fertig ist", sagte der 27-Jährige, der im August vom italienischen Zweitligisten Ceramica-Flaminia zur Mannschaft Vacansoleil-DCM gewechselt war.

Im Juli hatte Ricco mit der Österreich-Rundfahrt sein erstes größeres Etappenrennen nach Ende seiner Sperre gewonnen. Kurz davor war er von einem französischen Gericht in Foix wegen des Doping-Vergehens zu zwei Monaten Gefängnis auf Bewährung sowie zu je 3.000 Euro Buße und Schadenersatz verurteilt worden.

Landis kontert Contador: "Nahmen Clenbuterol"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung