Radsport

Goss siegt beim Grand Prix de Plouay

SID
Bei der Bahn-WM 2006 in Bordeaux errang Matthew Goss 2006 den Weltmeistertitel
© Getty

Matthew Goss hat das Grand Prix de Plouay gewonnen. Bei der 74. Auflage des Eintagesrennens war der australische Radprofi nach 248 Kilometern nicht zu schlagen.

Der australische Radprofi Matthew Goss (HTC Columbia) hat die 74. Auflage des Eintagesrennen Grand Prix de Plouay gewonnen.

Der 23-Jährige setzte sich nach 248km vor dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Transitions) und dem Franzosen Yoann Offredo (Fdjeux) durch. Als bester Deutscher landete Milram-Fahrer Johannes Fröhlinger (Freiburg) auf dem 33. Platz.

Mehrsport: Alle News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung