Freitag, 09.07.2010

Radsport

Wächter sorgt im Sprint für Überraschung

Tobias Wächter hat sich bei den deutschen Bahnrad-Meisterschaften im Sprint sensationell gegen Topfavorit Maximilian Levy durchgesetzt und damit überraschend den DM-Titel geholt.

Topfavorit Maximilian Levy musste sich im Sprint Tobias Wächter geschlagen geben
© Getty
Topfavorit Maximilian Levy musste sich im Sprint Tobias Wächter geschlagen geben

Bei den deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Cottbus hat Tobias Wächter am Freitag für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Der Schweriner setzte sich im Sprint gegen den großen Favoriten Maximilian Levy (Cottbus) durch.

"Mein Ziel, unter die besten Fünf zu kommen, war schon hochgesteckt. Dass ich so weit komme, hätte ich nie erwartet", sagte Wächter nach dem Finale. "Wächter hat sich an die Spitze gekämpft. Er war im vorigen Jahr fast so weit, wurde aber durch das Abitur etwas zurückgeworfen", erklärte Bundestrainer Detlef Uibel.

Bartko und Co. mit Bahnrekord

In der 4000-m-Mannschaftsverfolgung holte sich der Brandenburger Vierer um Einerverfolgungsmeister Stefan Schäfer, Routinier Robert Bartko, Henning Bommel und Johannes Kahra den Titel und stellte dabei in 4:12,315 Minuten einen Bahnrekord auf.

Bei den Frauen sicherte sich Kristina Vogel (Erfurt) ihren zweiten Titel. Nach ihrem Erfolg im Zeitfahren gewann die sechsmalige Juniorenweltmeisterin auch im Sprint.

Auf dem zweiten Platz landete die Chemnitzerin Christin Muche. "Ich bin ganz locker an die Sache rangegangen und hatte einfach nur Spaß", sagte Vogel auf dem Weg zum DM-Triple, zu dem nur noch der Erfolg im Keirin am Samstag fehlt.

In seinem ersten Juniorenjahr fuhr Rick Zabel (Erfurt), Sohn des früheren Ausnahmesprinters Erik Zabel, im Madison mit seinem Kölner Partner Thomas Schneider auf den zweiten Rang. Es siegten Lucas Liß (Unna) und Hans Porius (Hürth).

Doppelschlag von Cavendish!

Bilder des Tages - 9. Juli
Lust aufs Training sieht anders aus: Die Fußball-Profis Tim Cahill, Leon Osman und Phil Neville schauen lieber ihren FC-Everton-Mitspielern zu, wie sie sich abmühen
© Getty
1/7
Lust aufs Training sieht anders aus: Die Fußball-Profis Tim Cahill, Leon Osman und Phil Neville schauen lieber ihren FC-Everton-Mitspielern zu, wie sie sich abmühen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki.html
Unlust scheint derzeit weit verbreitet zu sein: Auch beim Football-Training der Sydney Swans gibt's lange Gesichter. Mitten drin: Adam Goodes
© Getty
2/7
Unlust scheint derzeit weit verbreitet zu sein: Auch beim Football-Training der Sydney Swans gibt's lange Gesichter. Mitten drin: Adam Goodes
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=2.html
Zumindest einer verbreitet gute Laune: Das Maskottchen der Southland Stags. Es unterstützte sein Rugby-Team beim ITM-Cup gegen North Otago
© Getty
3/7
Zumindest einer verbreitet gute Laune: Das Maskottchen der Southland Stags. Es unterstützte sein Rugby-Team beim ITM-Cup gegen North Otago
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=3.html
Die Musiker Kirk Pengilly (l.) und J.D. Fortune schauten beim V8-Supercar-Training vorbei und ließen keine Fotowünsche offen
© Getty
4/7
Die Musiker Kirk Pengilly (l.) und J.D. Fortune schauten beim V8-Supercar-Training vorbei und ließen keine Fotowünsche offen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=4.html
Achtung, ducken: MLB-Profi Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners steckte nicht auf, sondern versuchte noch, den Foulball der New York Yankees zu erwischen. Voller Einsatz eben
© Getty
5/7
Achtung, ducken: MLB-Profi Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners steckte nicht auf, sondern versuchte noch, den Foulball der New York Yankees zu erwischen. Voller Einsatz eben
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=5.html
Das MLB-Team der Florida Marlins um Hanley Ramirez hingegen interessierte sich weniger für das Spiel als für den Wechsel LeBron James' zu den Miami Heat
© Getty
6/7
Das MLB-Team der Florida Marlins um Hanley Ramirez hingegen interessierte sich weniger für das Spiel als für den Wechsel LeBron James' zu den Miami Heat
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=6.html
Die Heat-Fans reagierten nach James' live übertragener Entscheidung für Miami mit Applaus
© Getty
7/7
Die Heat-Fans reagierten nach James' live übertragener Entscheidung für Miami mit Applaus
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.