Radsport

Armstrong-Ermittlungen weit fortgeschritten

SID
Sonntag, 11.07.2010 | 13:22 Uhr
Lance Armstrong ist immer noch der jüngste Profi-Straßenweltmeister
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Die Doping-Ermittlungen gegen den siebenmaligen Toursieger Lance Armstrong und weitere Mitglieder des früheren US-Postal-Teams sind laut Medienberichten weit fortgeschritten.

Die Doping-Ermittlungen gegen den siebenmaligen Toursieger Lance Armstrong und weitere Mitglieder des früheren US-Postal-Teams sind offenbar schon weit fortgeschritten. Das berichtete das "Wall Street Journal" am Wochenende. Demnach sind die Fahnder um Chefermittler Jeff Novitzky in konkreten Gesprächen mit früheren US-Postal-Fahrern und deren Anwälten zwecks einer Kooperation.

Das Armstrong-Lager reagierte in ungewohnter Schärfe auf die Berichte. "Wo Müll reinkommt, kommt auch Müll raus", wird Armstrongs Anwalt Timothy Herman auf der Internetseite des Texaners zitiert. Das Geld der Steuerzahler wäre geeigneter für eine Untersuchung des Betruges von Landis, einem Meineidigen mit bekannter Agenda.

Auch Armstrong reagiert zunehmend gereizt. "Ich glaube nicht, dass da etwas Neues ist, oder habe ich etwas verpasst? Wie ich bereits gesagt habe, ist die Glaubwürdigkeit von Landis wie eine Tüte saure Milch. Ich habe es nicht nötig, davon zu trinken. Sagt mir, wenn es etwas Neues gibt. Wir haben hier offenbar den Ausfluss einer vermeintlich legitimen Presse, die sich selbst wiederholt", giftete Armstrong den Journalisten zu.

Ergreifung von Hintermännern vorrangig

Novitzky, der einst schon den BALCO-Skandal aufgedeckt hatte, soll es aber weniger um die Überführung von Fahrern gehen, als vielmehr die Ergreifung von Hintermännern.

Der frühere Armstrong-Edelhelfer George Hincapie, aktuell beim Schweizer BMC-Team unter Vertrag, soll bereits von den Ermittlern kontaktiert worden sein. Sein Anwalt habe bereits mitgeteilt, dass er womöglich nach der Tour mit Novitzky sprechen wolle.

Auch Tyler Hamilton, von 1995 bis 2001 in Armstrongs Team und bereits zweimal des Dopings überführt, liegt eine Anfrage der Fahnder vor. "Mir ist bewusst, dass eine Untersuchung im Gange ist. Sollte ich vorgeladen werde, dann werde ich kooperieren", sagte Hamilton.

Landis hatte Armstrong und Bruyneel schwer belastet

Novitzky wollte sich zum Stand der Ermittlungen bislang nicht äußern, dies tat dafür WADA-Generaldirektor David Howman, der von "großen Fortschritten" spricht.

Die Ermittlungen hatte Mitte Mai Floyd Landis mit seinem umfangreichen Doping-Geständnis ausgelöst. Der frühere Radprofi, dem nachträglich der Toursieg 2006 aberkannt worden war, hatte von systematischem Doping im früheren US-Postal-Team berichtet und dabei unter anderem Armstrong, dessen Mentor Johan Bruyneel und Hincapie schwer belastet.

UCI bestätigt weitere Armstrong-Spende

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung