Basso gewinnt 15. Etappe beim Giro

SID
Sonntag, 23.05.2010 | 19:04 Uhr
Ivan Basso hat die 15. Etappe beim Giro d'Italia gewonnen
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Der Italiener Ivan Basso hat beim Giro d'Italia die 15. Etappe gewonnen. Der Gesamtsieger von 2006 lag bei der Bergankunft nach 222km 1:19 Minuten vor dem Zweiten Cadel Evans.

Ivan Basso hat die 15. Etappe des Giro d'Italia in eindrucksvoller Manier gewonnen und damit seine Ambitionen auf den zweiten Triumph nach 2006 untermauert. Der Italiener, der 2009 nach einer zweijährigen Dopingsperre zurückgekehrt war, gewann nach 222km die Bergankunft auf dem Monte Zoncolan mit einem Vorsprung von 1:19 Minuten auf den australischen Straßenrad-Weltmeister Cadel Evans.

Führender in der Gesamtwertung bleibt aber der Spanier David Arroyo, der am Sonntag fast vier Minuten auf Basso verlor. Arroyo liegt nun 2:35 Minuten vor dem Australier Richie Porte und 3:33 Minuten vor Basso. Bester Deutscher war erneut Milram-Kapitän Linus Gerdemann, der aber einiges an Zeit einbüßte.

Gerdemanns Teamkollege Paul Voß, der in der ersten Woche vier Tage im Grünen Trikot des besten Bergfahrers gewesen war, stieg am Sonntag aus. Der Bielefelder war dabei in prominenter Gesellschaft. Auch die beiden Sprinter Tyler Farrar (USA) und Robbie McEwen (Australien) wollten sich die schwere letzte Giro-Woche nicht mehr antun.

Ausreißergruppe bestimmt das Geschehen

Mehr als 190km hatte eine sechsköpfige Ausreißergruppe das Renngeschehen bestimmt. Die Franzosen Jerome Pineau, Ludovic Turpin und Guillaume Le Floch sowie Jackson Rodriguez aus Venezuela, der Italiener Francesco Reda und der Belgier Nico Sijmens waren bereits nach gut 20km ausgerissen und hatten zwischenzeitlich einen Vorsprung von über 14 Minuten herausgefahren.

Nach dem Ruhetag am Montag wird der Giro am Dienstag mit dem Bergzeitfahren zum Kronplatz hinauf fortgesetzt. Auf den 12,9km sind dabei gut 1100 Höhenmeter zu bewältigen. Dabei warten Rampen mit Steigungen von bis zu 24 Prozent auf die Fahrer. Die durchschnittliche Steigung beträgt 8,4 Prozent.

Armstrong zurück im Sattel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung