Radsport

Contador behält in der Algarve die Nase vorn

SID
Sonntag, 21.02.2010 | 17:15 Uhr
Alberto Contador konnte die Algarve-Rundfahrt bereits in vergangenen Jahr gewinnen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Spanier Alberto Contador hat sich beim abschließenden Zeitfahren der Algarve-Rundfahrt die Titelverteidigung nicht mehr nehmen lassen. Andreas Klöden wurde Achter.

Toursieger Alberto Contador hat wie im Vorjahr die Algarve-Rundfahrt gewonnen und damit einen Start nach Maß in die Saison 2010 hingelegt. Der Spanier ließ sich durch einen zweiten Platz im abschließenden Zeitfahren den Gesamtsieg nicht mehr nehmen.

Die Plätze zwei und drei im Schlussklassement belegten Contadors Landsmann Luis Leon Sanchez, der auch den 17,2km langen Kampf gegen die Uhr von Laguna nach Portimao gewann, und der Portugiese Tiago Machado. Als bester Deutscher belegte Andreas Klöden den achten Platz.

Contador war im Zeitfahren 13 Sekunden langsamer als Sanchez. Das reichte um in der Endabrechnung eine halbe Minute vor dem Fahrer vom Team Caisse d'Epargne zu bleiben. Der Astana-Fahrer profitierte dabei von seinem Sieg auf der Königsetappe am Freitag.

Rosseler beschert RadioShack-Team ersten Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung