Radsport

Armstrong früher in Europa als geplant

SID
Lance Armstrong wird im März den Klassiker Mailand-San Remo bestreiten
© sid

Lance Armstrong kommt bei seiner Comeback-Tournee früher nach Europa als ursprünglich geplant. Der siebenmalige Toursieger wird am 21. März bereits beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo an den Start gehen.

Zwei Tage später nimmt der 37-Jährige dann an der Seite seines Teamkollegen Alberto Contador an der spanischen Rundfahrt Castilla y Leon (23. bis 27. März) teil.

Ursprünglich wollte Armstrong beim Criterium International in Frankreich (28./29. März) und bei der Flandern-Rundfahrt (5. April) starten.

Weitere Renn-Einsätze noch offen

Diese Rennen hat der Texaner nun wieder aus seinem Programm gestrichen. Über weitere Renn-Einsätze bis zum Start des Giro d´Italia (9. bis 31. März) haben Armstrong und sein Astana-Team noch nicht entschieden.

Armstrong hatte im Januar bei der Tour Down Under nach über drei Jahren Pause sein Comeback gegeben.

Danach war er auch bei der Kalifornien-Rundfahrt an den Start gegangen, die er immerhin als Gesamtsiebter beendete.

Das aktuelle ProTour-Ranking

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung