Radsport

Kupfernagel mit gelungener WM-Generalprobe

SID
Sonntag, 25.01.2009 | 18:24 Uhr
Hanka Kupfernagel ist bestens für die Cross-WM gerüstet
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Hanka Kupfernagel hat eine Woche vor der Cross-WM ihre starke Form unter Beweis gestellt. Beim Weltcup in Mailand führ die deutsche Meisterin auf den zweiten Rang.

Titelverteidigerin Hanka Kupfernagel ist die Generalprobe für die Cross-Weltmeisterschaften am kommenden Wochenende im niederländischen Hoogerheide gelungen.

Beim Rad-Weltcup in Mailand fuhr die bereits seit vergangenen Sonntag als Gesamtsiegerin feststehende deutsche Meisterin auf den zweiten Platz hinter der zweimaligen Europameisterin Daphny van den Brand (Niederlande). Dritte wurde Frankreichs Ex-Weltmeisterin Maryline Salvetat.

Kopf-an-Kopf-Rennen mit van den Brand

"Hier zu gewinnen hatte für mich nicht oberste Priorität. Viel wichtiger war für mich, dass ich kurz vor der WM noch einmal eine Belastung unter Wettkampfbedingungen habe", sagte die Thüringerin.

Auf Sieg war die dreimalige Weltmeisterin allerdings auch in Mailand gefahren. Auf dem engen Kurs lieferte sich die 34-Jährige nach großer Aufholjagd ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit van den Brand, kam auf den letzten 200m aber nicht mehr an der Weltmeisterin von 2003 vorbei.

"Jetzt ist aber langsam genug mit den zweiten Plätzen", sagte Kupfernagel angesichts der anstehenden WM.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung