Radsport

Doping bringt Piepoli zweijährige Sperre ein

SID
Montag, 26.01.2009 | 13:21 Uhr
Bei der Tour 2008 hatte Piepoli (vorne) eine Etappe gewonnen, bevor er suspendiert wurde
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der während der Tour de France des Dopings überführte Leonardo Piepoli ist von der Anti-Doping-Kommission des italienischen NOK CONI zu einer zweijährigen Sperre verurteilt worden.

Der nachträglich als Dopingsünder überführte Radprofi Leonardo Piepoli ist am Montag von der Anti-Doping-Kommission des italienischen NOK CONI zu einer zweijährigen Sperre verurteilt worden. Die von CONI-Chefankläger Ettore Torri geforderte Sperre tritt ab sofort in Kraft.

Piepoli war im Oktober endgültig als Dopingsünder überführt worden. Nach der positiven A-Probe wurde ihm auch in der B-Probe das Epo-Nachfolgepräparat Cera nachgewiesen. Der einstige Bergkönig des Giro d´Italia war in den nachträglich durchgeführten Blutanalysen der Tour de France 2008 zweimal positiv auf Cera getestet worden.

Im Rahmen der Tests waren auch die beiden Gerolsteiner-Profis Stefan Schumacher (Nürtingen) und Bernhard Kohl (Österreich) des Cera-Dopings überführt worden. Der geständige Kohl verbüßt inzwischen eine zweijährige Sperre, das Verfahren gegen Schumacher dauert noch an.

Piepoli zeigt Reue

Piepoli hatte kürzlich in einem Interview betont, er bereue seine Dopingsünde zutiefst. "An jenem Tag vor der Tour habe ich den besten Teil von mir selbst getötet. Ich habe den Radsport getötet, der mein ganzes Leben war", sagte der 37-jährige Italiener, dessen Karriere nun beendet sein dürfte.

Bei der Tour 2008 hatte Piepoli eine Etappe gewonnen, war dann aber wegen Dopingverdachts und Verstoß gegen den Ethik-Code noch während des Rennens vom Saunier-Duval-Team gefeuert worden.

Sein damals ebenfalls wegen Cera-Dopings entlassener Teamkollege Riccardo Ricco (Italien) verbüßt bereits eine zweijährige Sperre, hat aber Einspruch beim internationalen Sportgerichtshof CAS eingelegt.

Nach Dopingverdächtigungen: Schumacher-Lager geht von Lizenzerteilung aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung