Radsport

Basso veröffentlicht Blutwerte im Internet

SID
Mittwoch, 21.01.2009 | 16:34 Uhr
Ivan Basso macht seine Blutwerte transparent
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Nach seiner Dopingsperre will Ivan Basso sein angekratztes Image aufpolieren. Dazu veröffentlicht der frühere Giro-Sieger seine Blutwerte der vergangenen Monate im Internet.

Ivan Basso plant einen Neuanfang. Nach seiner Dopingsperre will der wieder aktive frühere Giro-Sieger mit einer Internet-Aktion jegliche Doping-Vermutungen zerstreuen.

Dazu veröffentlicht der 31 Jahre alte Italiener seine Blutwerte auf der Homepage von Mapei Sport.

Basso: "Eine Frage der Glaubwürdigkeit"

"Es ist eine Frage der Glaubwürdigkeit und der Transparenz. Das hat zwar niemand von mir gefordert, aber ich habe in der Vergangenheit nicht alles richtig gemacht, und deshalb haben die Leute kein Vertrauen mehr zu mir", sagte der Giro-Sieger von 2006.

Im Internet veröffentlicht sind Bassos Hämatokritwerte der vergangenen neun Monate. Basso war zwar nie positiv getestet worden, hatte aber zugegeben, Dopingmittel erwerben zu wollen.

Duell beim Giro: Basso gegen Armstrong

Sein Comeback gab der Liquigas-Profi Ende Oktober mit einem dritten Platz beim Japan-Cup.

Derzeit bestreitet der einstige Kapitän des dänischen CSC-Rennstalls von Teamchef Bjarne Riis seinen Saisonauftakt bei der siebentägigen Tour de San Luis in Argentinien.

Im Mai will er beim Giro gegen den ebenfalls auf die Radsport-Bühne zurückgekehrten Tour-de-France-Rekordsieger Lance Armstrong antreten.

Der Radsportkalender 2009

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung