Radsport

Gerdemann veredelt Comeback mit Etappensieg

SID
Dienstag, 12.08.2008 | 14:42 Uhr
Radsport, Linus Gerdemann, Tour de France
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Lelex - Fünf Monate nach seinem schweren Sturz bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico hat Linus Gerdemann erstmals wieder ein Radrennen gewonnen. Der Münsteraner entschied die dritte Etappe der französischen Tour de l'Ain als Ausreißer für sich und feierte seinen ersten Saisonsieg.

Der 25 Jahre alte Gerdemann setzte sich im Spurt einer Dreiergruppe in Lelex vor den beiden Franzosen Stephane Goubert und David Moncoutie durch und übernahm auch die Führung in der Gesamtwertung.

Damit untermauerte der Profi vom Columbia-Team 16 Tage vor dem Start der Deutschland-Tour, für die Gerdemann neben Andreas Klöden als einer der Topfavoriten gilt, seine gute Form.

Gerdemann war im März beim Zeitfahren von Tirreno-Adriatico schwer gestürzt und hatte sich dabei Frakturen im linken Ober- und Unterschenkel sowie einen Kreuzbandanriss im linken Knie zugezogen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung