Dienstag, 22.07.2008

Tour de France

Red Bull steigt nicht beim Team-Gerolsteiner ein

Jausiers - Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer kann den Getränkehersteller Red Bull bei seiner Sponsorensuche von der Kandidatenliste streichen.

Red Bull, Gerolsteiner, Tour de France
© Getty

Ein Engagement im Team des österreichischen Radprofis Bernhard Kohl, der bei der 95. Tour de France überraschend auftrumpft, sei "momentan kein Thema", teilte das Unternehmen auf Anfrage mit. "Das sind Gerüchte. Es gibt von unserer Seite keine konkreten Überlegungen", sagte eine Red-Bull-Sprecherin.

Die Salzburger Firma des Milliardärs Dietrich Mateschitz engagiert sich bereits im Profifußball und in der Formel 1.Holczer will spätestens bis zum Beginn der Olympischen Spiele in Peking (8. bis 24. August) einen Nachfolgesponsor für den Mineralwasserkonzern aus der Eifel präsentieren.

Sollte die Geldgebersuche des Schwaben in den kommenden Tagen kein erfolgreiches Ende finden, müssen sich Kohl, Stefan Schumacher und Co. einen neuen Arbeitgeber suchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Tour de France Start ist 2018 wieder im Heimatland

Tour-Start 2018 in Pays de la Loire

Christopher Froome gewann die Tour de France 2015

Froome verzichtete bei Tour 2015 auf TUE

Auch Düsseldorf ist 2017 Etappenziel der Tour de France

Düsseldorf 2017 deutsches Etappenziel


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.