La Tranquille und Questarabad die Auteuil-Stars

SID
Samstag, 02.04.2011 | 12:55 Uhr
Paris-Auteuil ist als Hindernis-Mekka im Pferdesport bekannt.
© oneXtwo
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Das Hindernis-Mekka in Paris-Auteuil ist wieder einmal Schauplatz hochklassiger Hürden- und Jagdrennen. Mit dabei: La Tranquille und Questarabad, die für die Pferdesport der Extraklasse sorgen werden.

Erstes Highlight der Acht-Rennen-Veranstaltung ist der Prix Fleuret (3. Rennen/14.30 Uhr/155.000 Euro/4300 m) mit zehn Vertretern der Generation 2007 über die schweren Sprünge. Trainer Francois-Marie Cottin sattelt in dieser zur Gruppe 3 zählenden Prüfung drei Pferde.

Von diesen bringt Le Tranquille (Jonathan Plouganou) als frischgebackener Sieger des Prix Duc d'Anjou die besten Referenzen mit in die Partie, noch dazu verwies er mit Hizarco (Christophe Pieux), Task Force Sivola (Arnaud Duchene), Tout Rouge (Jacques Ricou), Singapore Sky (Jeremy da Silva) und Toscan des Brosses (David Berra) fünf seiner heutigen Mitkonkurrenten mit zehn Längen und mehr auf die nächsten Plätze.

Nach dieser Vorstellung ist an einer Niederlage nur schwer zu glauben, seine Verfolger können bestenfalls von einem Totalausfall des Favoriten profitieren.

Treffen mit Questarabad

In der nächsten Top-Prüfung, der Prix Hypothese (6. Rennen/16.10 Uhr/135.000 Euro/3900 m) über die leichten Sprünge, gibt es ein Wiedersehen mit Questarabad (Regis Schmidlin), Frankreichs Publikumsliebling und derzeit bestes aktives Hürdenpferd, der seit nunmehr vier Starts nicht mehr zu bezwingen war.

Im März gewann er den Prix Juigne u.a. gegen Rhialco (Christophe Pieux), N'Oublie Jamais (Thierry Majorcryk) und Oeil du Maitre (Sylvain Dehez) und trumpfte beim letzten Jahresstart sogar auf allerhöchstem Gruppe-Legel im Grand Prix d'Automne auf. Einfach formuliert: wer hier gewinnen will, muss den Schützling von Trainer Marc Rolland schlagen.

Tipps für die Rennen

1. Rennen: Kaylin - Megajoule - Amiral D'Anjou

2. Rennen: Tiger Village - Sunny Vic - Aden Gulf

3. Rennen: Le Tranquille - Hizarco - Task Force Sivola

4. Rennen: Marcus de la Borie - Casa Battlo - El Milagro

5. Rennen: Quicody - Quietly Winner - Saga d'Ainay

6. Rennen: Questarabad - Rhialco - N'Oublie Jamais

7. Rennen: Si Tu Viens - Mister Grez - Majala

8. Rennen: Trobriand - Flagstaff - Tiptop Ville

Alles zum Pferdersport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung