Galopprennen in Dortmund

Minarik feiert Comeback

SID
Sonntag, 06.02.2011 | 12:39 Uhr
Filip Minarik feiert in Dortmund sein Comeback als Jockey
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

2005 wurde er Champion, hat aber auch seither nichts von seinem Können eingebüßt: Filip Minarik, aus Tschechien stammender, schon seit vielen Jahren bei Peter Schiergen in Köln tätiger Spitzenjockey.

Am Sonntag meldet er sich aus seinem Urlaub zurück und steigt heute zum ersten Mal in der Saison 2011 in den Sattel. Insgesamt absolviert Minarik heute fünf chancenreiche Ritte. Im 1. Rennen um 14 Uhr für Dreijährige (4.500 Euro/1.800 m) ist er der Partner von Shadow Boy aus dem Stall von Manfred Hofer.

Auch wenn dieser 2010 in starker Gesellschaft debütierte, dürfte er gegen das Schiergen-Doppelaufgebot Papinou (Dennis Schiergen), der zuletzt guter Zweiter wurde, und Lord of House (Andrasch Starke), der damals den Start völlig verpatzte und sich nun revanchieren kann, keinen ganz leichten Stand haben.

Auch Minarik-Ritt Ever a Lady ist im 2. Rennen um 14:30 Uhr (Ausgleich IV/3.400 Euro/1.700 m) mit Möglichkeiten unterwegs, aber so ganz den Erwartungen zuletzt nicht gerecht geworden. Mit Schirolac dürfte dagegen im 3. Rennen um 15 Uhr (3.400 Euro/1.950 m) wenig zu holen sein, hier sieht es nach einem Duell der beiden Import-Pferde Valenzani (Steffi Hofer) und Hampstead Heath(Andrasch Starke) aus.

Die besten Möglichkeiten sollte Filip Minarik im 5. Rennen um 16 Uhr (Ausgleich III,/5.100 Euro/1.800 m) besitzen. Denn ohne einen Spurwechsel hätte der von Marion Rotering trainierte Nachtschwärmer zuletzt schon gewonnen. Er bekommt es wieder mit seiner damaligen Bezwingerin Goldkaetzchen (Sabrina Wandt) und dem siebenfachen Vorjahressieger Primera Vista (Steffi Hofer) zu tun.

Berechtigte Chancen besitzt Filip Minarik im 6. Rennen um 16:30 Uhr (3.400 Euro/1.800 m) mit Ocareion, der zuletzt in einer schweren Aufgabe kurz wie der Sieger aussah. Der Sandbahnspezialist hat mit Imasci (Sabrina Wandt), dem aktuellen Sieger Sauber (Steffi Hofer) und dem früher hier immer stark gelaufenen Feather Cloud (Henk Grewe) drei potenzielle Konkurrenten.

Das reizvollste Rennen für die Wetter ist sicherlich die 7. Prüfung um 17 Uhr. In der TRALOPPO - Wettchance des Tages werden 10.000 Euro in der Viererwette ausgeschüttet. Minarik ist hier nicht vertreten, doch mit Renoir (Manuela Murke) und der Handicap-Debütantin Catalunga (Sabrina Wandt) als Bankpferden könnte man einen Volltreffer landen.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Papinou - Lord Of House - Physalis

2. Rennen: Mr Loire - Ever A Lady - Bebe Daniela

3. Rennen: Valenzani - Hampstead Heath - Nimble Boy

4. Rennen: Berlino - Rendimiento - Rogalt

5. Rennen: Nachtschwärmer - Primera Vista - Goldkaetzchen

6. Rennen: Ocareion - Sauber - Imasci

7. Rennen: Renoir - Catalunga - Storming Wind

8. Rennen: Twin Star - Zannabar Red - Antes

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung