Moto2: Sandro Cortese und Marcel Schrötter steigern sich

Moto2: Fortschritte bei Cortese und Schrötter

SID
Sonntag, 19.03.2017 | 22:42 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
SaLive
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Sandro Cortese und sein neuer Teamkollege Marcel Schrötter haben zum Ende der Vorbereitung auf die neue WM-Saison leichte Fortschritte gemacht. Bei den letzten Moto2-Testfahrten in Doha/Katar, wo am nächsten Sonntag das erste Rennen stattfindet, belegte Cortese den 13. Platz, Schrötter wurde Elfter.

"Wir haben viel gelernt, aber ich habe zum Schluss hin nicht mehr all zu viel riskiert, weil doch einige zu Sturz gekommen sind. Trotzdem denke ich, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben", sagte Cortese. Schrötter meinte: "Wir sind ein Stück näher an der Spitze dran, wenn auch natürlich immer noch nicht dort, wo wir sein sollten und wollen."

Das Duo vom deutschen Rennstall Intact GP hatte Anfang des Monats bei den Tests in Jerez/Spanien noch große Probleme gehabt. Cortese, Moto3-Weltmeister von 2012, war 23. geworden. Schrötter, der im Team Jonas Folger nach dessen Aufstieg in die MotoGP ersetzt hat, hatte es nur auf den 26. Platz unter 31 Fahrern geschafft.

Alle Motorsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung