Großer Preis von Malaysia

Pedrosa gewinnt, Bradl operiert

SID
Sonntag, 13.10.2013 | 12:04 Uhr
Marc Marquéz macht in Malaysia einen weiteren Schritt Richtung WM-Titel
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

In Abwesenheit des verletzten Stefan Bradl hat Dani Pedrosa das MotoGP-Rennen beim Großen Preis von Malaysia gewonnen.

Der 28-Jährige setzte sich in Sepang vor WM-Spitzenreiter Marc Márquez (beide Honda) und Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) durch. Der Zahlinger Bradl hatte sich bei einem schweren Sturz im vierten freien Training den Knöchel gebrochen und wurde in der Nacht auf Sonntag operiert. Beim Rennen saß Bradl aber schon wieder an der Strecke.

"Alles ist gut verlaufen", twitterte Bradl. Ein Start beim nächsten Rennen in einer Woche in Australien sei jedoch "schwierig wegen der OP", sagte er bei Sport1: "Japan in zwei Wochen ist jedoch möglich. Ich gebe mein Bestes." Bradl musste seinen sechsten Rang in der Gesamtwertung an Alvaro Bautista (Honda) abgeben, der in Sepang Fünfter wurde.

Neuling Márquez und Weltmeister Jorge Lorenzo lieferten sich nach dem Wortgefecht unter der Woche ein knallhartes Duell auf der Strecke. Márquez blieb Sieger und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Lorenzo auf 43 Punkte aus. Lorenzo hatte seinen Landsmann zuletzt wegen dessen gefährlichen Manövern heftig kritisiert.

Der WM-Stand in der MotoGP

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung