Sonntag, 13.10.2013

Großer Preis von Malaysia

Pedrosa gewinnt, Bradl operiert

In Abwesenheit des verletzten Stefan Bradl hat Dani Pedrosa das MotoGP-Rennen beim Großen Preis von Malaysia gewonnen.

Marc Marquéz macht in Malaysia einen weiteren Schritt Richtung WM-Titel
© getty
Marc Marquéz macht in Malaysia einen weiteren Schritt Richtung WM-Titel

Der 28-Jährige setzte sich in Sepang vor WM-Spitzenreiter Marc Márquez (beide Honda) und Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) durch. Der Zahlinger Bradl hatte sich bei einem schweren Sturz im vierten freien Training den Knöchel gebrochen und wurde in der Nacht auf Sonntag operiert. Beim Rennen saß Bradl aber schon wieder an der Strecke.

"Alles ist gut verlaufen", twitterte Bradl. Ein Start beim nächsten Rennen in einer Woche in Australien sei jedoch "schwierig wegen der OP", sagte er bei Sport1: "Japan in zwei Wochen ist jedoch möglich. Ich gebe mein Bestes." Bradl musste seinen sechsten Rang in der Gesamtwertung an Alvaro Bautista (Honda) abgeben, der in Sepang Fünfter wurde.

Neuling Márquez und Weltmeister Jorge Lorenzo lieferten sich nach dem Wortgefecht unter der Woche ein knallhartes Duell auf der Strecke. Márquez blieb Sieger und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Lorenzo auf 43 Punkte aus. Lorenzo hatte seinen Landsmann zuletzt wegen dessen gefährlichen Manövern heftig kritisiert.

Der WM-Stand in der MotoGP

Das könnte Sie auch interessieren
Stefan Bradl wurde nur Dreizehnter

Bradl bei MotoGP-Abschied in den Punkten

Stefan Bradl startet in Valencia nur von Platz 17

Bradl startet beim MotoGP-Abschied von Rang 17

Jonas Folger gelang zum fünften Mal auf dem Podest in der Moto2-Saison

Folger freut sich über "schönen" dritten Platz


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.