Rennwochenende in Misano

Knöchelbruch bei Folger

SID
Sonntag, 15.09.2013 | 12:33 Uhr
Kein guter Tag für Jonas Folger: Der Pilot stürzte in Misano und verletzte sich
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Moto2-Pilot Jonas Folger stürzte und erlitt einen Knöchelbruch, auch für Stefan Bradl verlief der Große Preis von San Marino ernüchternd.

Schwere Sturzverletzung bei Jonas Folger, nächste Enttäuschung für Stefan Bradl: Der Große Motorrad-Preis von San Marino verlief für die deutschen Top-Piloten ernüchternd.

Der von der Pole Position ins Moto3-Rennen gegangene Folger (Schwindegg/Kalex) stürzte in Misano in der dritten Runde heftig, brach sich den linken Knöchel und soll am Montag operiert werden. Bradl (Zahling/Honda) verpasste im MotoGP-Rennen das angepeilte Podium erneut deutlich und wurde Fünfter.

Moto2: Öttl stark, auch Cortese stürzt

Zumindest gelang Philipp Öttl (Ainring/Kalex) mit Platz neun in der Moto3-Klasse sein bestes Karriere-Ergebnis. Der 17-Jährige fuhr in einem starken Rennen von Platz 13 in die Top 10.

Sandro Cortese (Kalex) stürzte in derselben Kurve wie Folger und schied im Moto2-Rennen aus. Drei Wochen nach seinem Armbruch in Tschechien blieb der aufgestiegene Moto3-Weltmeister aus Berkheim aber anscheinend unverletzt. Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Kalex) fuhr in die Punkte und belegte Rang 14.

Folger, der zum vierten Mal in seiner Karriere die beste Zeit im Qualifying hingelegt hatte, wurde bei einem Highsider durch die Luft geschleudert. Dabei erlitt der Oberbayer durch den harten Aufprall zudem eine Schulterblessur. "So ein schlechter Tag für uns", twitterte Folger.

Folger wird operiert

"Habe mir den Fuß gebrochen und fliege nun nach Barcelona für die Operation. Ich hoffe, dass ich in Aragon (beim Grand Prix in zwei Wochen, Anm.d.Red.) wieder zurück sein werde." Seinen vierten Platz in der Gesamtwertung verlor er an Alex Márquez (Spanien), der Dritter wurde.

Den Sieg sicherte sich Alex Rins vor Maverick Viñales. Der von Rang zehn gestartete WM-Spitzenreiter Luis Salom (alle Spanien/KTM) fuhr auf Rang vier vor und liegt in der Gesamtwertung noch 19 Punkte vor Viñales sowie 21 vor Rins.

Luca Amato (Bergisch Gladbach/Suter) kam auf den 24. Platz. Toni Finsterbusch (Krostitz) wurde 26., Florian Alt (Nümbrecht/beide Kalex) schied aus. Luca Marini (Italien), Halbbruder des neunmaligen Weltmeisters Rossi, landete in seinem ersten WM-Rennen direkt nach dem Start im Kiesbett.

MotoGP: Lorenzo siegt

Auf dem "Misano World Circuit Marco Simoncelli", der nach dem vor zwei Jahren tödlich verunglückten italienischen MotoGP-Piloten umbenannt worden war, fuhr der nur von Platz sieben gestartete Bradl immerhin noch auf Platz fünf in der Königsklasse vor. "Es ist derzeit leider schwierig für uns", hatte Bradl bereits vor dem Rennen bei "Sport1" gesagt.

Den Sieg im 13. WM-Lauf sicherte sich Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) vor dem souveränen WM-Spitzenreiter Marc Márquez (Honda/Spanien) und Dani Pedrosa (Honda/Spanien). Bradl machte zunächst aufgrund eines Frühstarts von Aleix Espargaró (Spanien/ART) einen Platz gut, in der letzten Runde fuhr der 23-Jährige noch an Cal Crutchlow (Großbritannien/Yamaha) vorbei. In der Gesamtwertung verteidigte Bradl Platz sechs vor Bautista (Spanien/Honda).

Moto2: Espargaro siegt

Pole-Setter Pol Espargaró (Spanien) gewann den elften Moto2-Saisonlauf vor dem Japaner Takaaki Nakagami und seinem Landsmann Esteve Rabat. WM-Spitzenreiter Scott Redding (Großbritannien/alle Kalex) kam nur auf Rang sechs, liegt in der Gesamtwertung jedoch immer noch 23 Punkte vor Espargaró.

Der von Rang neun ins Rennen gegangene Schrötter verlor nach einem guten Start bereits in den ersten Runden einige Plätze. In der Folge kämpfte sich der 20-Jährige etwas nach vorne, ehe er in der Schlussphase noch drei Ränge einbüßte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung