Saisonauftakt der Moto3 in Doha

Folger beim Saisonauftakt Fünfter

SID
Sonntag, 07.04.2013 | 19:24 Uhr
Der 19-jährige Jonas Folger musste in Doha sich vier Spaniern geschlagen geben
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Jonas Folger hat zum Auftakt der Saison in Doha/Katar den fünften Platz belegt. Beim Nachtrennen musste sich der 19-Jährige in der Moto3 vier Spaniern geschlagen geben.

Vizeweltmeister Luis Salom feierte auf dem Wüstenkurs seinen dritten Grand-Prix-Sieg und gewann vor Maverick Viñales, Alex Rins sowie Alex Marquez (alle KTM).

Folger fehlte es an Tempo, um mithalten zu können. "Wir haben das Beste gegeben. Es war schwer, überhaupt jemanden zu überholen. Wir müssen das Problem mit der Leistung in den Griff kriegen", sagte der Teenager bei "Sport1".

Die übrigen deutschen Fahrer holten keine WM-Punkte. Philipp Öttl (Ainring) wurde 17., Toni Finsterbusch (Krostitz) 19. und Florian Alt (Nümbrecht/alle Kalex) 25.

Folger, der in diesem Jahr in der leichtesten Klasse zu den Titelkandidaten gehört, erwischte einen guten Start. Der von Platz vier ins Rennen gegangene Oberbayer gehörte zu einer Fünferfruppe, die sich vom restlichen Feld löste. Der WM-Neunte kämpfte verbissen um einen Podestplatz, konnte sich aber an keinem Piloten aus dem spanischen Quartett vorbeischieben.

Der Moto3-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung